. .
Deutsch
Schweiz
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.ch

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.ch
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 1.40 EUR, größter Preis: 14.00 EUR, Mittelwert: 9.84 EUR
Reflex. Roman. Aus dem Englischen von Monika Kamper. Originaltitel: Reflex. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21982). - Francis, Dick
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Francis, Dick:

Reflex. Roman. Aus dem Englischen von Monika Kamper. Originaltitel: Reflex. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21982). - Taschenbuch

2006, ISBN: 3257219822

ID: 52703

8. Auflage. 341 (11) Seiten. 18 cm. Einbandzeichnung von Tomi Ungerer. Taschenbuch. Kartoniert. Lesetipp des Bouquinisten! Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Die Bücher von Dick Francis haben die Grenzen des Krimis längst überschritten." (Süddeutsche Zeitung). - Dick Francis (geboren als Richard Stanley Francis) (* 31. Oktober 1920 in Lawrenny, Wales) ist ein britischer Krimi-Autor und war ein erfolgreicher Jockey. In seiner Karriere als Jockey gewann Francis über 350 Rennen. Von 1953 bis 1957 startete er für den Stall der "Queen Mum". Nach einem schweren Sturz 1957 musste er das Rennreiten aufgeben. Seinen berühmtesten Augenblick als Jockey erlebte er, als er im Grand National von 1956 das Pferd der Queen Mum, Devon Loch, ritt und in der Führungsposition kurz vor dem Ziel unerklärlicherweise stürzte. Sein erstes Buch war seine Autobiographie, The Sport of Queens (1957), die ihn zum Rennkorrespondenten für den London Sunday Express empfahl, eine Stellung, die er sechzehn Jahre lang innehatte. 1962 veröffentlichte er seinen ersten Krimi, Dead Cert (deutsch: Todsicher), der in der Welt der Pferderennen spielt. Seit damals hat er mehr als dreißig Bücher geschrieben. Obwohl alle seine Romane vor dem Hintergrund des Rennsports spielen, arbeiten seine Helden in höchst unterschiedlichen Berufen, vom Künstler in To the Hilt (deutsch: Verrechnet) über einen Weinhändler in Proof (deutsch: Weinprobe) bis zum Privatdetektiv in Odds Against (deutsch: Nervensache). Eine nicht-autorisierte Biographie, Dick Francis: A Racing Life, nährte den Vorwurf, Francis Bücher seien in Wahrheit von seiner Frau Mary geschrieben. Wahrscheinlicher ist, dass, wie es Dick Francis selbst angibt, seine Frau wesentliche Beiträge geleistet hat. Nach dem Tod seiner Frau im Jahre 2000 hat Francis zunächst für mehrere Jahre kein neues Buch mehr veröffentlicht. Im Herbst 2006 ist jedoch ein neuer Band (Under Orders) erschienen, ein weiterer Band ist angekündigt. Das Werk von Dick Francis erscheint auf Deutsch im Diogenes Verlag. Für seine Bücher bekam er drei Edgar Awards und einen Gold Dagger. Seine literarische Bedeutung wurde sowohl in England (Diamond Dagger 1989) als auch in den USA (Grand Master Award 1996) von den jeweiligen Vereinigungen der Krimi-Autoren gewürdigt. Im Jahr 2000 erhielt er den Agatha Award für sein Lebenswerk. Stilistische Elemente: Die Romane spielen vor dem Hintergrund des Pferdesports (insbesondere Flach- und Hindernisrennen). Dabei spielen insbesondere aktive und ehemalige Jockeys die Rolle des Ich-Erzählers, jedoch auch Buchprüfer, Banker, Diplomaten, Meteorologen, Physiklehrer, Spediteure und viele andere mehr. Ihre persönliche Lage ist zumeist von inneren Konflikten und/oder menschlicher Einsamkeit geprägt. Die Verwicklung in kriminelle Geschehnisse ergibt sich zumeist zufällig. Francis versteht es dabei, aufgrund sorgfältiger Recherche bemerkenswerte Detailkenntnis aus dem hauptberuflichen Tätigkeitsfeld des Ich-Erzählers flüssig in den Plot einzuflechten. Seine Spezialität sind unerwartete Wendungen in der Handlung, die den Leser nicht selten mit der gleichen Wucht treffen wie die Schläge, welche die Hauptperson aus heiterem Himmel treffen. Francis widersteht weitgehend der Versuchung der Schaffung von wiederkehrenden Detektivfiguren. Demzufolge sind auch die Kriminalitätsfelder, mit denen die Hauptperson es zu tun hat, sehr vielfältig. Während beispielsweise die bekanntesten Geschichten mit Sherlock Holmes, Hercule Poirot und Miss Marple sich vor allem um die Aufklärung mehr oder weniger verzwickter Mordmethoden drehen, kommen bei Francis auch Kunstfälschung, Rosstäuscherei, Immobilienspekulation, Erpressung, Schmuggel atomwaffenfähigen Materials, Versicherungsbetrug, Wettbetrug und andere Delikte als vollwertiges Romanthema vor. Lediglich zwei Hauptfiguren kommen in mehreren Romanen vor: Der Ex-Jockey und Privatdetektiv Sid Halley (Odds Against, Whip Hand, Come To Grief und Under Orders) und der Jockey Kit Fielding (Break In und Bolt). Allerdings verschaffen gerade die Wiederauftritte von Sid Halley ihm eine besondere menschliche Tiefe und ausgereifte Charakterzeichnung. Insofern kann Halley als Francis' wichtigste Romanfigur bezeichnet werden. ... Aus: wikipedia-Dick_Francis Versand D: 2,20 EUR Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Krimis, Kriminalliteratur, Krimi, Kriminalromane, Pferde, Pferdesport, Englischunterricht Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalerzählungen, Kriminalbeamter, Regisseur, Galopp, Springreiten, Hindernisse, Rennsport-Milieu, Erpressung, Fotografie, [PU:Zürich : Diogenes Verlag,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , 80799 München
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Reflex. Roman. Aus dem Englischen von Monika Kamper. Originaltitel: Reflex. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21982). - Francis, Dick
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Francis, Dick:

Reflex. Roman. Aus dem Englischen von Monika Kamper. Originaltitel: Reflex. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21982). - Taschenbuch

2006, ISBN: 3257219822

ID: 12479505231

[EAN: 9783257219821], Fine, [PU: Zürich : Diogenes Verlag,], ENGLISCHE LITERATUR DES 20. JAHRHUNDERTS, KRIMIS, KRIMINALLITERATUR, KRIMI, KRIMINALROMANE, PFERDE, PFERDESPORT, ENGLISCHUNTERRICHT ANGLISTIK, SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT, KRIMINALISTIK, VERBRECHEN, KRIMINALFALL, KRIMINALFÄLLE, KRIMINALFILME, PSYCHOLOGISCHER KRIMINALROMAN, KRIMINALERZÄHLUNGEN, KRIMINALBEAMTER, REGISSEUR, GALOPP, SPRINGREITEN, HINDERNISSE, RENNSPORT-MILIEU, ERPRESSUNG, FOTOGRAFIE, 341 (11) Seiten. 18 cm. Einbandzeichnung von Tomi Ungerer. Lesetipp des Bouquinisten! Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Die Bücher von Dick Francis haben die Grenzen des Krimis längst überschritten." (Süddeutsche Zeitung). - Dick Francis (geboren als Richard Stanley Francis) (* 31. Oktober 1920 in Lawrenny, Wales) ist ein britischer Krimi-Autor und war ein erfolgreicher Jockey. In seiner Karriere als Jockey gewann Francis über 350 Rennen. Von 1953 bis 1957 startete er für den Stall der "Queen Mum". Nach einem schweren Sturz 1957 musste er das Rennreiten aufgeben. Seinen berühmtesten Augenblick als Jockey erlebte er, als er im Grand National von 1956 das Pferd der Queen Mum, Devon Loch, ritt und in der Führungsposition kurz vor dem Ziel unerklärlicherweise stürzte. Sein erstes Buch war seine Autobiographie, The Sport of Queens (1957), die ihn zum Rennkorrespondenten für den London Sunday Express empfahl, eine Stellung, die er sechzehn Jahre lang innehatte. 1962 veröffentlichte er seinen ersten Krimi, Dead Cert (deutsch: Todsicher), der in der Welt der Pferderennen spielt. Seit damals hat er mehr als dreißig Bücher geschrieben. Obwohl alle seine Romane vor dem Hintergrund des Rennsports spielen, arbeiten seine Helden in höchst unterschiedlichen Berufen, vom Künstler in To the Hilt (deutsch: Verrechnet) über einen Weinhändler in Proof (deutsch: Weinprobe) bis zum Privatdetektiv in Odds Against (deutsch: Nervensache). Eine nicht-autorisierte Biographie, Dick Francis: A Racing Life, nährte den Vorwurf, Francis Bücher seien in Wahrheit von seiner Frau Mary geschrieben. Wahrscheinlicher ist, dass, wie es Dick Francis selbst angibt, seine Frau wesentliche Beiträge geleistet hat. Nach dem Tod seiner Frau im Jahre 2000 hat Francis zunächst für mehrere Jahre kein neues Buch mehr veröffentlicht. Im Herbst 2006 ist jedoch ein neuer Band (Under Orders) erschienen, ein weiterer Band ist angekündigt. Das Werk von Dick Francis erscheint auf Deutsch im Diogenes Verlag. Für seine Bücher bekam er drei Edgar Awards und einen Gold Dagger. Seine literarische Bedeutung wurde sowohl in England (Diamond Dagger 1989) als auch in den USA (Grand Master Award 1996) von den jeweiligen Vereinigungen der Krimi-Autoren gewürdigt. Im Jahr 2000 erhielt er den Agatha Award für sein Lebenswerk. Stilistische Elemente: Die Romane spielen vor dem Hintergrund des Pferdesports (insbesondere Flach- und Hindernisrennen). Dabei spielen insbesondere aktive und ehemalige Jockeys die Rolle des Ich-Erzählers, jedoch auch Buchprüfer, Banker, Diplomaten, Meteorologen, Physiklehrer, Spediteure und viele andere mehr. Ihre persönliche Lage ist zumeist von inneren Konflikten und/oder menschlicher Einsamkeit geprägt. Die Verwicklung in kriminelle Geschehnisse ergibt sich zumeist zufällig. Francis versteht es dabei, aufgrund sorgfältiger Recherche bemerkenswerte Detailkenntnis aus dem hauptberuflichen Tätigkeitsfeld des Ich-Erzählers flüssig in den Plot einzuflechten. Seine Spezialität sind unerwartete Wendungen in der Handlung, die den Leser nicht selten mit der gleichen Wucht treffen wie die Schläge, welche die Hauptperson aus heiterem Himmel treffen. Francis widersteht weitgehend der Versuchung der Schaffung von wiederkehrenden Detektivfiguren. Demzufolge sind auch die Kriminalitätsfelder, mit denen die Hauptperson es zu tun hat, sehr vielfältig. Während beispielsweise die bekanntesten Geschichten mit Sherlock Holmes, Hercule Poirot und Miss Marple sich vor allem um die Aufklärung mehr oder weniger verzwickter Mordmethoden drehen, kommen bei Francis auch Kunstfälschung, Rosstäuscherei, Immobilienspekulation, Erpressung, Schmuggel atomwaffenfähigen Materials, Versicherungsbetrug, Wettbetrug und andere Delikte als vollwertiges Romanthema vor. Lediglich zwei Hauptfiguren kommen in mehreren Romanen vor: Der Ex-Jockey und Privatdetektiv Sid Halley (Odds Against, Whip Hand, Come To Grief und Under Orders) und der Jockey Kit Fielding (Break In und Bolt). Allerdings ve

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 5.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
REFLEX. Roman (Krimi). - FRANCIS, Dick
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
FRANCIS, Dick:
REFLEX. Roman (Krimi). - Taschenbuch

1991

ISBN: 9783257219821

[ED: Taschenbuch], [PU: Diogenes Verlag], ZUM ZUSTAND Leicht schiefgelesen. Einband mit schwachen Griff- und Kratzspuren, Ecken und Ränder etwas bestoßen und beschabt. Leicht angestaubt. Sonst nur geringfügige Alters- und Gebrauchsspuren. ZUM INHALT Krimi aus dem Reitermilieu: Ein zäher junger Jockey mit rauher Vergangenheit und erfolgversprechender Zukunft stolpert über Erpressung und manipulierte Rennen und erledigt gemeine Verbrecher mit Heldenmut und fotografischer Hexerei. REFLEX. Aus dem Englischen von Monika Kamper. STICHWÖRTER Britische Literatur, Roman, Krimi., [SC: 1.10], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, ca. 18 x 11,5 x 2,2 cm, [GW: 296g], [PU: Zürich]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
coool.cat.willie
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.10)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Reflex - Dick Francis
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dick Francis:
Reflex - neues Buch

ISBN: 9783257219821

ID: 35218e576f347dcfaa97756afaf69924

Ein zäher junger Jockey mit einer rauhen Vergangenheit und einer erfolgversprechenden Zukunft stolpert über Erpressung und manipulierte Rennen und erledigt gemeine Verbrecher mit Heldenmut und fotografischer Hexerei! Bücher / Belletristik / Spannung / Krimis & Thrillers, [PU: Diogenes, Zürich]

Neues Buch Dodax.de
Nr. 53f5e891e4b0a3d13bec4d9a Versandkosten:Versandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 3 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Reflex - Francis, Dick
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Francis, Dick:
Reflex - Taschenbuch

1991, ISBN: 9783257219821

[ED: Taschenbuch], [PU: Diogenes], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 262g], 9

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Reflex
Autor:

Francis, Dick

Titel:

Reflex

ISBN-Nummer:

3257219822

Ein zäher junger Jockey mit einer rauhen Vergangenheit und einer erfolgversprechenden Zukunft stolpert über Erpressung und manipulierte Rennen und erledigt gemeine Verbrecher mit Heldenmut und fotografischer Hexerei!

Detailangaben zum Buch - Reflex


EAN (ISBN-13): 9783257219821
ISBN (ISBN-10): 3257219822
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1991
Herausgeber: Diogenes Verlag AG
352 Seiten
Gewicht: 0,257 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 22.05.2007 14:51:07
Buch zuletzt gefunden am 03.11.2016 17:29:27
ISBN/EAN: 3257219822

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-257-21982-2, 978-3-257-21982-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher