. .
Deutsch
Schweiz
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.ch

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.ch
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 39.99 EUR, größter Preis: 44.68 EUR, Mittelwert: 40.93 EUR
Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - Thomas Sturm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thomas Sturm:

Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - neues Buch

2004, ISBN: 9783638702836

ID: fdca73af8357444ad71aaaea578e5198

Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern.Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäss diesen Informationen, und damit gemäss ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Grossrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Ausserdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen.Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser grossen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software File Lifecycle Manager von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert.In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist. Bücher / Sachbücher / Computer & Internet / IT-Ausbildung & -Berufe / Informatik 978-3-638-70283-6, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Buch.ch
Nr. 14881554 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - Thomas Sturm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Thomas Sturm:

Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - neues Buch

2004, ISBN: 9783638702836

ID: 15ecf71aff09ad05051cca6ee2175afc

Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern.Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäß diesen Informationen, und damit gemäß ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Großrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Außerdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen.Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser großen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software File Lifecycle Manager von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert.In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist. Bücher / Sachbücher / Computer & Internet / IT-Ausbildung & -Berufe / Informatik 978-3-638-70283-6, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Buch.de
Nr. 14881554 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - Thomas Sturm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thomas Sturm:
Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - neues Buch

2004

ISBN: 9783638702836

ID: 116393107

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern.Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäß diesen Informationen, und damit gemäß ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Großrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Außerdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen.Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser großen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software File Lifecycle Manager von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert.In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist. Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Computer & Internet>IT-Ausbildung & -Berufe>Informatik, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.de
No. 14881554 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - Thomas Sturm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thomas Sturm:
Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - neues Buch

2004, ISBN: 9783638702836

ID: 15ecf71aff09ad05051cca6ee2175afc

Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern.Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäß diesen Informationen, und damit gemäß ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Großrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Außerdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen.Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser großen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software File Lifecycle Manager von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert.In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist. Bücher / Sachbücher / Computer & Internet / IT-Ausbildung & -Berufe / Informatik 978-3-638-70283-6, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 14881554 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - Thomas Sturm
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thomas Sturm:
Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen - neues Buch

2004, ISBN: 9783638702836

ID: 116393107

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern.Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäß diesen Informationen, und damit gemäß ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Großrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Außerdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen.Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser großen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software File Lifecycle Manager von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert.In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist. Information Lifecycle Management. Konzeptionelle Überlegungen Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Computer & Internet>IT-Ausbildung & -Berufe>Informatik, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 14881554 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Konzeptionelle Überlegungen zu Information Lifecycle Management
Autor:

Sturm, Thomas

Titel:

Konzeptionelle Überlegungen zu Information Lifecycle Management

ISBN-Nummer:

9783638702836

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Berufsakademie Lörrach, 50 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen - jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern. Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäß diesen Informationen, und damit gemäß ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Großrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Außerdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen. Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser großen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software "File Lifecycle Manager" von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert. In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist.

Detailangaben zum Buch - Konzeptionelle Überlegungen zu Information Lifecycle Management


EAN (ISBN-13): 9783638702836
ISBN (ISBN-10): 3638702839
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
84 Seiten
Gewicht: 0,136 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 01.11.2007 10:17:36
Buch zuletzt gefunden am 05.03.2016 03:03:48
ISBN/EAN: 9783638702836

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-70283-9, 978-3-638-70283-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher