. .
Deutsch
Schweiz
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.ch

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.ch
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 46.56 EUR, größter Preis: 59.09 EUR, Mittelwert: 52.54 EUR
Leben als Provisorium - Der Angestellte in der Literatur zwischen 1900 und 1933
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Leben als Provisorium - Der Angestellte in der Literatur zwischen 1900 und 1933 - Taschenbuch

2008, ISBN: 9783639060041

[ED: Taschenbuch / Paperback], [PU: VDM Verlag Dr. Müller], Anfang des 20. Jahrhunderts bildete sich neben dem Arbeiter ein neuer Typus des Arbeitnehmers - der Angestellte. Sein Aufgabengebiet umfasste die Verwaltung der ständig wachsenden Unternehmen, die Entwicklung von Produkten, die Personalkontrolle oder das Marketing. Die Angestellten wurden mit Sonderrechten ausgestattet, die sie über die Arbeiter erhob und ihren Status als "Neue Mittelschicht" sichern sollte. Doch Wirtschaftskrisen, die Unwägbarkeiten des Marktes, Entlassungswellen und die Vereinfachung der Arbeit nagten am Selbstverständnis vieler Angestellter als angesehener Bürger. Die Vorstellung vom eigenen Status entfernte sich immer weiter von der Realität. Vor ihr flüchteten ab den 20er Jahren ein Großteil der Angestellten in die Angebote der sich entwickelnden Popkultur. Kino, Bars und Varieté halfen, den Alltag zu vergessen. Die Konsumkultur entwickelte sich, und sie wurde von den Träumen der Angestellten befeuert,die Werbung, Magazine und Filme lieferten. Das Buch erzählt die Geschichte der Angestellten in drei Etappen. Aus der Sicht der Soziologie, der Kulturkritik und der Literatur zwischen 1900 und 1933., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 22 cm, [GW: 175g]

Neues Buch Booklooker.de
Syndikat Buchdienst
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leben als Provisorium - Benedikt Sarreiter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Benedikt Sarreiter:

Leben als Provisorium - neues Buch

2013, ISBN: 9783639060041

ID: 690929590

Anfang des 20. Jahrhunderts bildete sich neben dem Arbeiter ein neuer Typus des Arbeitnehmers - der Angestellte. Sein Aufgabengebiet umfasste die Verwaltung der ständig wachsenden Unternehmen, die Entwicklung von Produkten, die Personalkontrolle oder das Marketing. Die Angestellten wurden mit Sonderrechten ausgestattet, die sie über die Arbeiter erhob und ihren Status als ´´Neue Mittelschicht´´ sichern sollte. Doch Wirtschaftskrisen, die Unwägbarkeiten des Marktes, Entlassungswellen und die Vereinfachung der Arbeit nagten am Selbstverständnis vieler Angestellter als angesehener Bürger. Die Vorstellung vom eigenen Status entfernte sich immer weiter von der Realität. Vor ihr flüchteten ab den 20er Jahren ein Grossteil der Angestellten in die Angebote der sich entwickelnden Popkultur. Kino, Bars und Varieté halfen, den Alltag zu vergessen. Die Konsumkultur entwickelte sich, und sie wurde von den Träumen der Angestellten befeuert,die Werbung, Magazine und Filme lieferten. Das Buch erzählt die Geschichte der Angestellten in drei Etappen. Aus der Sicht der Soziologie, der Kulturkritik und der Literatur zwischen 1900 und 1933. Der Angestellte in der Literatur zwischen 1900 und 1933 Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 24.10.2013, VDM, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 15773630 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leben als Provisorium - Benedikt Sarreiter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Benedikt Sarreiter:
Leben als Provisorium - neues Buch

ISBN: 9783639060041

ID: 778421da8814970243b38ac040edcb8f

Anfang des 20. Jahrhunderts bildete sich neben dem Arbeiter ein neuer Typus des Arbeitnehmers - der Angestellte. Sein Aufgabengebiet umfasste die Verwaltung der ständig wachsenden Unternehmen, die Entwicklung von Produkten, die Personalkontrolle oder das Marketing. Die Angestellten wurden mit Sonderrechten ausgestattet, die sie über die Arbeiter erhob und ihren Status als "Neue Mittelschicht" sichern sollte. Doch Wirtschaftskrisen, die Unwägbarkeiten des Marktes, Entlassungswellen und die Vereinfachung der Arbeit nagten am Selbstverständnis vieler Angestellter als angesehener Bürger. Die Vorstellung vom eigenen Status entfernte sich immer weiter von der Realität. Vor ihr flüchteten ab den 20er Jahren ein Großteil der Angestellten in die Angebote der sich entwickelnden Popkultur. Kino, Bars und Varieté halfen, den Alltag zu vergessen. Die Konsumkultur entwickelte sich, und sie wurde von den Träumen der Angestellten befeuert,die Werbung, Magazine und Filme lieferten. Das Buch erzählt die Geschichte der Angestellten in drei Etappen. Aus der Sicht der Soziologie, der Kulturkritik und der Literatur zwischen 1900 und 1933. Bücher / Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft / Wirtschaft / Betriebswirtschaft, [PU: VDM Verlag Dr. Müller, Saarbrücken]

Neues Buch Dodax.de
Nr. 57c3761e8febf114838eb464 Versandkosten:Versandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 6 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leben als Provisorium - Benedikt Sarreiter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Benedikt Sarreiter:
Leben als Provisorium - neues Buch

ISBN: 9783639060041

ID: 26d3de76e369453f44e7ce863b273b6d

Der Angestellte in der Literatur zwischen 1900 und 1933 Anfang des 20. Jahrhunderts bildete sich neben dem Arbeiter ein neuer Typus des Arbeitnehmers - der Angestellte. Sein Aufgabengebiet umfasste die Verwaltung der ständig wachsenden Unternehmen, die Entwicklung von Produkten, die Personalkontrolle oder das Marketing. Die Angestellten wurden mit Sonderrechten ausgestattet, die sie über die Arbeiter erhob und ihren Status als "Neue Mittelschicht" sichern sollte. Doch Wirtschaftskrisen, die Unwägbarkeiten des Marktes, Entlassungswellen und die Vereinfachung der Arbeit nagten am Selbstverständnis vieler Angestellter als angesehener Bürger. Die Vorstellung vom eigenen Status entfernte sich immer weiter von der Realität. Vor ihr flüchteten ab den 20er Jahren ein Grossteil der Angestellten in die Angebote der sich entwickelnden Popkultur. Kino, Bars und Varieté halfen, den Alltag zu vergessen. Die Konsumkultur entwickelte sich, und sie wurde von den Träumen der Angestellten befeuert,die Werbung, Magazine und Filme lieferten. Das Buch erzählt die Geschichte der Angestellten in drei Etappen. Aus der Sicht der Soziologie, der Kulturkritik und der Literatur zwischen 1900 und 1933. Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Wirtschaft 978-3-639-06004-1, VDM

Neues Buch Buch.ch
Nr. 15773630 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leben als Provisorium - Benedikt Sarreiter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Benedikt Sarreiter:
Leben als Provisorium - neues Buch

ISBN: 9783639060041

ID: 116469325

Anfang des 20. Jahrhunderts bildete sich neben dem Arbeiter ein neuer Typus des Arbeitnehmers - der Angestellte. Sein Aufgabengebiet umfasste die Verwaltung der ständig wachsenden Unternehmen, die Entwicklung von Produkten, die Personalkontrolle oder das Marketing. Die Angestellten wurden mit Sonderrechten ausgestattet, die sie über die Arbeiter erhob und ihren Status als ´´Neue Mittelschicht´´ sichern sollte. Doch Wirtschaftskrisen, die Unwägbarkeiten des Marktes, Entlassungswellen und die Vereinfachung der Arbeit nagten am Selbstverständnis vieler Angestellter als angesehener Bürger. Die Vorstellung vom eigenen Status entfernte sich immer weiter von der Realität. Vor ihr flüchteten ab den 20er Jahren ein Großteil der Angestellten in die Angebote der sich entwickelnden Popkultur. Kino, Bars und Varieté halfen, den Alltag zu vergessen. Die Konsumkultur entwickelte sich, und sie wurde von den Träumen der Angestellten befeuert,die Werbung, Magazine und Filme lieferten. Das Buch erzählt die Geschichte der Angestellten in drei Etappen. Aus der Sicht der Soziologie, der Kulturkritik und der Literatur zwischen 1900 und 1933. Der Angestellte in der Literatur zwischen 1900 und 1933 Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Wirtschaft, VDM

Neues Buch Thalia.de
No. 15773630 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Leben als Provisorium
Autor:

Sarreiter, Benedikt

Titel:

Leben als Provisorium

ISBN-Nummer:

9783639060041

Anfang des 20. Jahrhunderts bildete sich neben dem Arbeiter ein neuer Typus des Arbeitnehmers - der Angestellte. Sein Aufgabengebiet umfasste die Verwaltung der ständig wachsenden Unternehmen, die Entwicklung von Produkten, die Personalkontrolle oder das Marketing. Die Angestellten wurden mit Sonderrechten ausgestattet, die sie über die Arbeiter erhob und ihren Status als "Neue Mittelschicht" sichern sollte. Doch Wirtschaftskrisen, die Unwägbarkeiten des Marktes, Entlassungswellen und die Vereinfachung der Arbeit nagten am Selbstverständnis vieler Angestellter als angesehener Bürger. Die Vorstellung vom eigenen Status entfernte sich immer weiter von der Realität. Vor ihr flüchteten ab den 20er Jahren ein Großteil der Angestellten in die Angebote der sich entwickelnden Popkultur. Kino, Bars und Varieté halfen, den Alltag zu vergessen. Die Konsumkultur entwickelte sich, und sie wurde von den Träumen der Angestellten befeuert,die Werbung, Magazine und Filme lieferten. Das Buch erzählt die Geschichte der Angestellten in drei Etappen. Aus der Sicht der Soziologie, der Kulturkritik und der Literatur zwischen 1900 und 1933.

Detailangaben zum Buch - Leben als Provisorium


EAN (ISBN-13): 9783639060041
ISBN (ISBN-10): 3639060040
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: VDM Verlag
120 Seiten
Gewicht: 0,195 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 17.10.2008 14:03:12
Buch zuletzt gefunden am 27.10.2016 22:40:09
ISBN/EAN: 9783639060041

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-639-06004-0, 978-3-639-06004-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher