. .
Deutsch
Schweiz
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.ch

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.ch
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.99 EUR, größter Preis: 15.80 EUR, Mittelwert: 15.15 EUR
Rechtsextremismus in der DDR - Christine Hoppe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christine Hoppe:

Rechtsextremismus in der DDR - neues Buch

2009, ISBN: 9783640709007

ID: 4ffd175298f92a90294e1a33cd06fc8a

Rechtsextremismus in der DDR Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1,3, Universität Potsdam (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Erziehungsideologie und Erziehungspraxis der DDR, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Meldung der staatlichen DDR-Nachrichtenagentur Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst (ADN) vom 11. August 1989 nach waren neonazistische Tendenzen in der DDR "purer Unsinn". Die Begründung lieferte der ADN allerdings gleich mit: "Jeder Ansatz werde durch harte Strafen schon im Keim erstickt." Damit wurde bestätigt, was es angeblich nicht gab. Nach Auswerten von Berichten der Hauptabteilung XX des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) aus den 80er Jahren, wird tatsächlich die Wahrnehmung der Anfänge einer rechtsextremistischen Bewegung in der DDR abgebildet. Auch bestätigten die stark erhöhte Anzahl rechtsextremistischer Vorfälle von ostdeutschen Jugendlichen insbesondere nach "der Wende" die These, dass Rechtsextremismus ihren Ursprung bereits in der DDR hatte. Mit der nachfolgenden Ausarbeitung verfolge ich nun das Ziel, meine Fragen, die aus der offensichtlichen Verschleierung der Existenz von Rechtsextremismus in der DDR heraus entstanden sind, zu beantworten: Warum bestritt die DDR bis zu ihrem Untergang, dass es - wie in den Akten nachgewiesen - tatsächlich ein rechtsextremistisches Phänomen gab? Seid wann existierte der Rechtsextremismus in der DDR? Und welche rechtsextremistischen Tendenzen gab es in der DDR? Wer waren die Anhänger dieser politischen Bewegung und worin lag die Wurzel dieses Übels? Der Beantwortung meiner Fragen stelle ich zu Beginn dieser Hausarbeit eine Annäherung an den Begriff Rechtsextremismus voran. Bücher / Fachbücher / Geschichtswissenschaft / 20. Jahrhundert 978-3-640-70900-7, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Buch.de
Nr. 24779070 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rechtsextremismus in der DDR - Christine Hoppe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Christine Hoppe:

Rechtsextremismus in der DDR - Taschenbuch

2010, ISBN: 3640709004

ID: 8872181335

[EAN: 9783640709007], Neubuch, [PU: Grin Verlag Sep 2010], This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Universität Potsdam (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Erziehungsideologie und Erziehungspraxis der DDR, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Meldung der staatlichen DDR-Nachrichtenagentur Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst (ADN) vom 11. August 1989 nach waren neonazistische Tendenzen in der DDR purer Unsinn . Die Begründung lieferte der ADN allerdings gleich mit: Jeder Ansatz werde durch harte Strafen schon im Keim erstickt. Damit wurde bestätigt, was es angeblich nicht gab. Nach Auswerten von Berichten der Hauptabteilung XX des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) aus den 80er Jahren, wird tatsächlich die Wahrnehmung der Anfänge einer rechtsextremistischen Bewegung in der DDR abgebildet. Auch bestätigten die stark erhöhte Anzahl rechtsextremistischer Vorfälle von ostdeutschen Jugendlichen insbesondere nach der Wende die These, dass Rechtsextremismus ihren Ursprung bereits in der DDR hatte. Mit der nachfolgenden Ausarbeitung verfolge ich nun das Ziel, meine Fragen, die aus der offensichtlichen Verschleierung der Existenz von Rechtsextremismus in der DDR heraus entstanden sind, zu beantworten: Warum bestritt die DDR bis zu ihrem Untergang, dass es wie in den Akten nachgewiesen tatsächlich ein rechtsextremistisches Phänomen gab Seid wann existierte der Rechtsextremismus in der DDR Und welche rechtsextremistischen Tendenzen gab es in der DDR Wer waren die Anhänger dieser politischen Bewegung und worin lag die Wurzel dieses Übels Der Beantwortung meiner Fragen stelle ich zu Beginn dieser Hausarbeit eine Annäherung an den Begriff Rechtsextremismus voran. 56 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rechtsextremismus in der DDR - Christine Hoppe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christine Hoppe:
Rechtsextremismus in der DDR - neues Buch

2009

ISBN: 9783640709007

ID: 116676590

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1,3, Universität Potsdam (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Erziehungsideologie und Erziehungspraxis der DDR, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Meldung der staatlichen DDR-Nachrichtenagentur Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst (ADN) vom 11. August 1989 nach waren neonazistische Tendenzen in der DDR ´´purer Unsinn´´. Die Begründung lieferte der ADN allerdings gleich mit: ´´Jeder Ansatz werde durch harte Strafen schon im Keim erstickt.´´ Damit wurde bestätigt, was es angeblich nicht gab. Nach Auswerten von Berichten der Hauptabteilung XX des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) aus den 80er Jahren, wird tatsächlich die Wahrnehmung der Anfänge einer rechtsextremistischen Bewegung in der DDR abgebildet. Auch bestätigten die stark erhöhte Anzahl rechtsextremistischer Vorfälle von ostdeutschen Jugendlichen insbesondere nach ´´der Wende´´ die These, dass Rechtsextremismus ihren Ursprung bereits in der DDR hatte. Mit der nachfolgenden Ausarbeitung verfolge ich nun das Ziel, meine Fragen, die aus der offensichtlichen Verschleierung der Existenz von Rechtsextremismus in der DDR heraus entstanden sind, zu beantworten: Warum bestritt die DDR bis zu ihrem Untergang, dass es - wie in den Akten nachgewiesen - tatsächlich ein rechtsextremistisches Phänomen gab? Seid wann existierte der Rechtsextremismus in der DDR? Und welche rechtsextremistischen Tendenzen gab es in der DDR? Wer waren die Anhänger dieser politischen Bewegung und worin lag die Wurzel dieses Übels? Der Beantwortung meiner Fragen stelle ich zu Beginn dieser Hausarbeit eine Annäherung an den Begriff Rechtsextremismus voran. Rechtsextremismus in der DDR Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Geschichtswissenschaft>20. Jahrhundert, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Thalia.de
No. 24779070 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rechtsextremismus in der DDR - Hoppe, Christine
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hoppe, Christine:
Rechtsextremismus in der DDR - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640709007

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag GmbH], Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1,3, Universität Potsdam (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Erziehungsideologie und Erziehungspraxis der DDR, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Meldung der staatlichen DDR-Nachrichtenagentur Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst (ADN) vom 11. August 1989 nach waren neonazistische Tendenzen in der DDR "purer Unsinn". Die Begründung lieferte der ADN allerdings gleich mit: "Jeder Ansatz werde durch harte Strafen schon im Keim erstickt." Damit wurde bestätigt, was es angeblich nicht gab. Nach Auswerten von Berichten der Hauptabteilung XX des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) aus den 80er Jahren, wird tatsächlich die Wahrnehmung der Anfänge einer rechtsextremistischen Bewegung in der DDR abgebildet. Auch bestätigten die stark erhöhte Anzahl rechtsextremistischer Vorfälle von ostdeutschen Jugendlichen insbesondere nach "der Wende" die These, dass Rechtsextremismus ihren Ursprung bereits in der DDR hatte. Mit der nachfolgenden Ausarbeitung verfolge ich nun das Ziel, meine Fragen, die aus der offensichtlichen Verschleierung der Existenz von Rechtsextremismus in der DDR heraus entstanden sind, zu beantworten: Warum bestritt die DDR bis zu ihrem Untergang, dass es - wie in den Akten nachgewiesen - tatsächlich ein rechtsextremistisches Phänomen gab? Seid wann existierte der Rechtsextremismus in der DDR? Und welche rechtsextremistischen Tendenzen gab es in der DDR? Wer waren die Anhänger dieser politischen Bewegung und worin lag die Wurzel dieses Übels? Der Beantwortung meiner Fragen stelle ich zu Beginn dieser Hausarbeit eine Annäherung an den Begriff Rechtsextremismus voran.Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rechtsextremismus in der DDR - Christine Hoppe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christine Hoppe:
Rechtsextremismus in der DDR - Taschenbuch

ISBN: 3640709004

Paperback, [EAN: 9783640709007], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], GRIN Verlag, 771730, Edwardian and Early 20th Century 1901-1913, 271343, Britain & Ireland, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 771732, Inter-war Period 1919-1938, 271343, Britain & Ireland, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 771758, Early 20th Century 1901-1913, 271480, Europe, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 771760, Inter-war Period 1919-1938, 271480, Europe, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 771766, Early 20th Century 1901-1913, 271565, North America, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 771768, Inter-war Period 1919-1938, 271565, North America, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 772050, 20th Century, 771724, Essays, Journals, Letters & True Accounts, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 772006, 1901-1913, 771718, World History, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books, 772010, Inter-war Period 1919-1938, 771718, World History, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books

Neues Buch Amazon.co.uk
Book Depository
Neuware Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt. (EUR 6.75)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Rechtsextremismus in der DDR (German Edition)
Autor:

Hoppe, Christine

Titel:

Rechtsextremismus in der DDR (German Edition)

ISBN-Nummer:

9783640709007

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Universität Potsdam (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Erziehungsideologie und Erziehungspraxis der DDR, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Meldung der staatlichen DDR-Nachrichtenagentur Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst (ADN) vom 11. August 1989 nach waren neonazistische Tendenzen in der DDR "purer Unsinn". Die Begründung lieferte der ADN allerdings gleich mit: "Jeder Ansatz werde durch harte Strafen schon im Keim erstickt." Damit wurde bestätigt, was es angeblich nicht gab. Nach Auswerten von Berichten der Hauptabteilung XX des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) aus den 80er Jahren, wird tatsächlich die Wahrnehmung der Anfänge einer rechtsextremistischen Bewegung in der DDR abgebildet. Auch bestätigten die stark erhöhte Anzahl rechtsextremistischer Vorfälle von ostdeutschen Jugendlichen insbesondere nach "der Wende" die These, dass Rechtsextremismus ihren Ursprung bereits in der DDR hatte. Mit der nachfolgenden Ausarbeitung verfolge ich nun das Ziel, meine Fragen, die aus der offensichtlichen Verschleierung der Existenz von Rechtsextremismus in der DDR heraus entstanden sind, zu beantworten: Warum bestritt die DDR bis zu ihrem Untergang, dass es - wie in den Akten nachgewiesen - tatsächlich ein rechtsextremistisches Phänomen gab? Seid wann existierte der Rechtsextremismus in der DDR? Und welche rechtsextremistischen Tendenzen gab es in der DDR? Wer waren die Anhänger dieser politischen Bewegung und worin lag die Wurzel dieses Übels? Der Beantwortung meiner Fragen stelle ich zu Beginn dieser Hausarbeit eine Annäherung an den Begriff Rechtsextremismus voran.

Detailangaben zum Buch - Rechtsextremismus in der DDR (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783640709007
ISBN (ISBN-10): 3640709004
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
56 Seiten
Gewicht: 0,094 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 08.02.2011 01:21:25
Buch zuletzt gefunden am 24.02.2016 17:31:45
ISBN/EAN: 9783640709007

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-70900-4, 978-3-640-70900-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher