Deutsch
Schweiz
Anmelden
Tipp von eurobuch.ch
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 1,75 €, größter Preis: 8,40 €, Mittelwert: 6,47 €
Die Zeit totschlagen / Lidia Ravera. Aus d. Ital. von Pieke Biermann  1. Aufl. - Ravera, Lidia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ravera, Lidia:
Die Zeit totschlagen / Lidia Ravera. Aus d. Ital. von Pieke Biermann 1. Aufl. - gebrauchtes Buch

1979, ISBN: 3498056867

ID: 46004000

1. Aufl. 19 cm guter Zustand. O-Titel: Ammazare il tempo «Wir sind wirklich eine verzweifelte Generation: entweder wir imitieren die Alten oder wir imitieren die ganz jungen. Aber, ist es wirklich so schlimm, 3O zu sein? Wir gehen mit unserem Alter um wie mit einer Art Geschlechtskrankheit: ein unwürdiges Leiden, etwas, das man verstecken muss. .Sara, Protagonistin dieses autobiographischen Romans, die ihr politisches Erwachen als Schülerin und Studentin in der 68er-Bewegung erlebte, ist inzwischen 27 und arbeitet als Journalistin in Mailand. Die Jüngeren, die Barrikaden- und Bombenbauer von 77, verachten sie als Kollaborateurin der Medien und der Kultur, gegen die sie kämpfen.Sara gerät in eine ldentitätskrise, die ihr beides unmöglich macht: ich zu sagen und sich in irgendeinem Wir repräsentiert zu finden.Sara hat Igor, den leidenschaftslosen Psychoanalytiker, verlassen, weil erzu selbstverständlich daherredet. Und sie findet keinen Zugang zu Baby Anne, der heroinsüchtigen Lolita der , zu Heliogabal, dem ebenfalls heroinsüchtigen Botticelli-Engel, und zu Beccofino, dem störrischen Jungen, dessen einzige erotische Beziehung den Pistolen und der Revolulionsromantik gilt, weil alle drei zu selbstverständlich schweigen und erstarren.Sara versucht, die Zeit totzuschlagen, die nicht mehr Boden unter ihren Fügen ist. Selbstmord. Ihre Reifung ist ebenso lautlos wie der Versuch selbst: sie hat aufgehört, ich zu sagen, und verbringt die nächste Un-Zeit an einem Ferienort mit der Beobachtung aller Personen, eingeschlossen die eigene. Sie wechselt von der ersten in die dritte Person, lapidar sezierend. Als die Zeit wieder einsetzt, ist sie wieder an dem Ort ihrer Arbeit, Mailand. Aber sie verbarrikadiert sich in ihrer Wohnung, gemeinsam mit Baby Anne, läßt niemanden herein und geht nicht hinaus. Der Zeitung gegenüber läßt sie verlauten, sie schreibt. Aber schreibt sie wirklich? Versand D: 1,90 EUR [Die Zeit totschlagen / Lidia Ravera / Frauen / Frauenprobleme / Psychologie / Heroinsucht / Politik / Alter / Frauen im mittleren Alter / Selbsterkenntnis / Eigenliebe], [PU:Reinbek bei Hamburg : Rowohlt. 1979]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Lausitzer Buchversand, 01994 Drochow
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 1.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Zeit totschlagen / Lidia Ravera. Aus d. Ital. von Pieke Biermann - Ravera, Lidia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ravera, Lidia:
Die Zeit totschlagen / Lidia Ravera. Aus d. Ital. von Pieke Biermann - Erstausgabe

1979, ISBN: 3498056867

Taschenbuch, ID: 15682896981

[EAN: 9783498056865], [PU: Rowohlt, Reinbek bei Hamburg], DIE ZEIT TOTSCHLAGEN / LIDIA RAVERA FRAUEN FRAUENPROBLEME PSYCHOLOGIE HEROINSUCHT POLITIK ALTER IM MITTLEREN SELBSTERKENNTNIS EIGENLIEBE, 19 cm guter Zustand. O-Titel: Ammazare il tempo «Wir sind wirklich eine verzweifelte Generation: entweder wir imitieren die Alten oder wir imitieren die ganz jungen. Aber, ist es wirklich so schlimm, 3O zu sein? Wir gehen mit unserem Alter um wie mit einer Art Geschlechtskrankheit: ein unwürdiges Leiden, etwas, das man verstecken muss. .Sara, Protagonistin dieses autobiographischen Romans, die ihr politisches Erwachen als Schülerin und Studentin in der 68er-Bewegung erlebte, ist inzwischen 27 und arbeitet als Journalistin in Mailand. Die Jüngeren, die Barrikaden- und Bombenbauer von 77, verachten sie als Kollaborateurin der Medien und der Kultur, gegen die sie kämpfen.Sara gerät in eine ldentitätskrise, die ihr beides unmöglich macht: ich zu sagen und sich in irgendeinem Wir repräsentiert zu finden.Sara hat Igor, den leidenschaftslosen Psychoanalytiker, verlassen, weil erzu selbstverständlich daherredet. Und sie findet keinen Zugang zu Baby Anne, der heroinsüchtigen Lolita der , zu Heliogabal, dem ebenfalls heroinsüchtigen Botticelli-Engel, und zu Beccofino, dem störrischen Jungen, dessen einzige erotische Beziehung den Pistolen und der Revolulionsromantik gilt, weil alle drei zu selbstverständlich schweigen und erstarren.Sara versucht, die Zeit totzuschlagen, die nicht mehr Boden unter ihren Fügen ist. Selbstmord. Ihre Reifung ist ebenso lautlos wie der Versuch selbst: sie hat aufgehört, ich zu sagen, und verbringt die nächste Un-Zeit an einem Ferienort mit der Beobachtung aller Personen, eingeschlossen die eigene. Sie wechselt von der ersten in die dritte Person, lapidar sezierend. Als die Zeit wieder einsetzt, ist sie wieder an dem Ort ihrer Arbeit, Mailand. Aber sie verbarrikadiert sich in ihrer Wohnung, gemeinsam mit Baby Anne, läßt niemanden herein und geht nicht hinaus. Der Zeitung gegenüber läßt sie verlauten, sie schreibt. Aber schreibt sie wirklich? 400 Gramm.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Lausitzer Buchversand, Drochow, D, Germany [2621518] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.32
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Zeit totschlagen / Lidia Ravera. Aus d. Ital. von Pieke Biermann - Ravera, Lidia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ravera, Lidia:
Die Zeit totschlagen / Lidia Ravera. Aus d. Ital. von Pieke Biermann - gebrauchtes Buch

1979, ISBN: 9783498056865

[PU: Rowohlt], guter Zustand O-Titel: Ammazare il tempo dt.Wir sind wirklich eine verzweifelte Generation: entweder wir imitieren die Alten oder wir imitieren die ganz jungen. Aber, ist es wirklich so schlimm, 3O zu sein? Wir gehen mit unserem Alter um wie mit einer Art Geschlechtskrankheit: ein unwürdiges Leiden, etwas, das man verstecken muss. .Sara, Protagonistin dieses autobiographischen Romans, die ihr politisches Erwachen als Schülerin und Studentin in der 68er-Bewegung erlebte, ist inzwischen 27 und arbeitet als Journalistin in Mailand. Die Jüngeren, die Barrikaden- und Bombenbauer von 77, verachten sie als Kollaborateurin der Medien und der Kultur, gegen die sie kämpfen.Sara gerät in eine ldentitätskrise, die ihr beides unmöglich macht: ich zu sagen und sich in irgendeinem Wir repräsentiert zu finden.Sara hat Igor, den leidenschaftslosen Psychoanalytiker, verlassen, weil erzu selbstverständlich daherredet. Und sie findet keinen Zugang zu Baby Anne, der heroinsüchtigen Lolita der freak-scene, zu Heliogabal, dem ebenfalls heroinsüchtigen Botticelli-Engel, und zu Beccofino, dem störrischen Jungen, dessen einzige erotische Beziehung den Pistolen und der Revolulionsromantik gilt, weil alle drei zu selbstverständlich schweigen und erstarren.Sara versucht, die Zeit totzuschlagen, die nicht mehr Boden unter ihren Fügen ist. Selbstmord. Ihre Reifung ist ebenso lautlos wie der Versuch selbst: sie hat aufgehört, ich zu sagen, und verbringt die nächste Un-Zeit an einem Ferienort mit der Beobachtung aller Personen, eingeschlossen die eigene. Sie wechselt von der ersten in die dritte Person, lapidar sezierend. Als die Zeit wieder einsetzt, ist sie wieder an dem Ort ihrer Arbeit, Mailand. Aber sie verbarrikadiert sich in ihrer Wohnung, gemeinsam mit Baby Anne, läßt niemanden herein und geht nicht hinaus. Der Zeitung gegenüber läßt sie verlauten, sie schreibt. Aber schreibt sie wirklich?, DE, [SC: 1.90], gewerbliches Angebot, 19 cm, [GW: 400g], [PU: Reinbek bei Hamburg], 1. Aufl., offene Rechnung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Lausitzer Buchversand
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 1.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Zeit totschlagen. - Lidia Ravera
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lidia Ravera:
Die Zeit totschlagen. - Taschenbuch

ISBN: 3498056867

[SR: 8645049], Taschenbuch, [EAN: 9783498056865], Rowohlt;, Rowohlt;, Book, [PU: Rowohlt;], Rowohlt;, 541686, Kategorien, 187254, Biografien & Erinnerungen, 120, Börse & Geld, 403434, Business & Karriere, 287621, Comics & Mangas, 124, Computer & Internet, 11063821, Erotik, 340583031, Esoterik, 288100, Fachbücher, 142, Fantasy & Science Fiction, 548400, Film, Kunst & Kultur, 122, Freizeit, Haus & Garten, 13690631, Geschenkbücher, 5452843031, Jugendbücher, 118310011, Kalender, 5452736031, Kinderbücher, 189528, Kochen & Genießen, 287480, Krimis & Thriller, 420222031, Liebesromane, 117, Literatur & Fiktion, 1199902, Musiknoten, 121, Naturwissenschaften & Technik, 143, Politik & Geschichte, 536302, Ratgeber, 298002, Reise & Abenteuer, 340513031, Religion & Glaube, 403432, Schule & Lernen, 298338, Sport & Fitness, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
Bibliothekarius (bitte Anmerkungen unter Artikelzustand beachten)
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Zeit totschlagen. Aus dem Italienischen von Pieke Biermann. Originaltitel: Ammazare il tempo. - Ravera, Lidia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ravera, Lidia:
Die Zeit totschlagen. Aus dem Italienischen von Pieke Biermann. Originaltitel: Ammazare il tempo. - Erstausgabe

1979, ISBN: 3498056867

Taschenbuch, ID: 1092171076

[EAN: 9783498056865], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 2.0], [PU: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Verlag,], FRAUENLITERATUR, ITALIENISCHE LITERATUR DES 20. JAHRHUNDERTS, FEMINISMUS, ENGAGIERTE LITERATUR, LINKE 68 ER, THEORIE, FRAUENROMAN, GENERATIONENKONFLIKT, ITALIEN, FRAUENBEWEGUNG, EMANZIPATION, GESCHICHTE, FRAUENFREUNDSCHAFT, STUDENTENBEWEGUNG, 199 Seiten. Guter Zustand. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 230 Frauenliteratur, Italienische Literatur des 20. Jahrhunderts, Feminismus, Engagierte Literatur, Linke Literatur, 68 er, Linke Theorie, Frauenroman, Generationenkonflikt, Italien, Frauenbewegung, Emanzipation, Italienische Geschichte, Frauenfreundschaft, Studentenbewegung 19 cm. Illustrierte Originalbroschur.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Zeit totschlagen
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Die Zeit totschlagen


EAN (ISBN-13): 9783498056865
ISBN (ISBN-10): 3498056867
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1979
Herausgeber: Reinbek bei Hamburg : Rowohlt,

Buch in der Datenbank seit 02.06.2007 12:34:11
Buch zuletzt gefunden am 02.03.2018 12:23:18
ISBN/EAN: 3498056867

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-498-05686-7, 978-3-498-05686-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher