Deutsch
Schweiz
Anmelden
Tipp von eurobuch.ch
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 0,94 €, größter Preis: 255,61 €, Mittelwert: 70,74 €
Karlsbad: Ein Weltbad in Spiegel Der Zeit - Schubert, Heinz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schubert, Heinz:
Karlsbad: Ein Weltbad in Spiegel Der Zeit - signiertes Exemplar

2010, ISBN: 9783766705532

Taschenbuch, Gebundene Ausgabe, Erstausgabe, ID: 523289210

Hatje Cantz: Hatje Cantz, Auflage: illustrated edition (Januar 2002). Auflage: illustrated edition (Januar 2002). Softcover. 24,1 x 13,5 x 5,1 cm. Ein unverzichtbares Handbuch zur Kunst im öffentlichen Raum -mit profunden Texten von Kuratoren, Künstlern und Kunsthistorikern. Wenige Diskussionen in der bildenden Kunst sind in den letzten Jahren so kontrovers geführt worden wie die um die Bedeutung und Möglichkeiten von Kunst im öffentlichen Raum. Public Art ist erstmals 2001 in einer zweisprachigen Ausgabe erschienen und war schnell vergriffen. Nun wird der Titel in getrennten Sprachausgaben neu aufgelegt. Mehr als 50 Autoren beziehen in diesem Handbuch aus ihrer Erfahrung kritisch Stellung: ein spannend zu lesendes Kompendium von Meinungen, Statements und Berichten. Das reiche Textmaterial - von Kuratoren, Kunsthistorikern und Künstlern wie Vito Acconci, Daniel Buren, Laszlo Glozer, Dan Graham, Walter Grasskamp, Hans Haacke, Jenny Holzer, Rebecca Horn, Ilya Kabakov, Kasper König, Joseph Kosuth, Florian Matzner, Ulrich Rückriem, Richard Serra, Lawrence Weiner und vielen anderen - ist nach den Aspekten Kunst und Stadt, Kunst und Architektur, Kunst und Geschichte, Kunst und Gesellschaft, Kunst und Ausstellung, Kunst und Öffentlichkeit gegliedert. Co-Autor: Vito Acconci, Daniel Buren, Dan Graham Zusatzinfo 229 Abb. Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart kartoniert Kunst Musik Theater Lexika Bußmann, Klaus Festschriften Sachbücher Kunst Literatur Künste Nachschlagewerke Künstler Kunst im öffentlichen Raum Kunst öffentlicher Raum Urban Art Kunsttheorie Reihe/Serie Schriftenreihe der Akademie der Bildenden Künste München Zusatzinfo 25 Abb. Sprache englisch; deutsch Maße 170 x 240 mm Gewicht 2030 g Einbandart Paperback Kunst Musik Theater Kunst im öffentlichen Raum Kunst im oeffentlichen Raum Urban Art ISBN-10 3-7757-9073-X / 377579073X ISBN-13 978-3-7757-9073-4 / 9783775790734 Urban Art Kunsttheorie Kunst öffentlicher Raum Musik Theater Lexika Bußmann, Klaus Festschriften Sachbücher Kunst Literatur Künste Nachschlagewerke Künstler Kunst im öffentlichen Raum Ein unverzichtbares Handbuch zur Kunst im öffentlichen Raum -mit profunden Texten von Kuratoren, Künstlern und Kunsthistorikern. Wenige Diskussionen in der bildenden Kunst sind in den letzten Jahren so kontrovers geführt worden wie die um die Bedeutung und Möglichkeiten von Kunst im öffentlichen Raum. Public Art ist erstmals 2001 in einer zweisprachigen Ausgabe erschienen und war schnell vergriffen. Nun wird der Titel in getrennten Sprachausgaben neu aufgelegt. Mehr als 50 Autoren beziehen in diesem Handbuch aus ihrer Erfahrung kritisch Stellung: ein spannend zu lesendes Kompendium von Meinungen, Statements und Berichten. Das reiche Textmaterial - von Kuratoren, Kunsthistorikern und Künstlern wie Vito Acconci, Daniel Buren, Laszlo Glozer, Dan Graham, Walter Grasskamp, Hans Haacke, Jenny Holzer, Rebecca Horn, Ilya Kabakov, Kasper König, Joseph Kosuth, Florian Matzner, Ulrich Rückriem, Richard Serra, Lawrence Weiner und vielen anderen - ist nach den Aspekten Kunst und Stadt, Kunst und Architektur, Kunst und Geschichte, Kunst und Gesellschaft, Kunst und Ausstellung, Kunst und Öffentlichkeit gegliedert. Co-Autor: Vito Acconci, Daniel Buren, Dan Graham Zusatzinfo 229 Abb. Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart kartoniert Kunst Musik Theater Lexika Bußmann, Klaus Festschriften Sachbücher Kunst Literatur Künste Nachschlagewerke Künstler Kunst im öffentlichen Raum Kunst öffentlicher Raum Urban Art Kunsttheorie Reihe/Serie Schriftenreihe der Akademie der Bildenden Künste München Zusatzinfo 25 Abb. Sprache englisch; deutsch Maße 170 x 240 mm Gewicht 2030 g Einbandart Paperback Kunst Musik Theater Kunst im öffentlichen Raum Kunst im oeffentlichen Raum Urban Art ISBN-10 3-7757-9073-X / 377579073X ISBN-13 978-3-7757-9073-4 / 9783775790734, Hatje Cantz, Knesebeck: Knesebeck, 2009. 2009. Hardcover. 26,8 x 24,6 x 2,8 cm. Bhutan, oft im Schatten der mächtigen Nachbarn Indien und China, lebt im bedächtigen Rhythmus zwischen Tradition und Religion. Tropische Wälder und zerklüftete Höhen vereinen sich landschaftlich zu meditativen Orten. Dies ist das persönliche Vermächtnis des bedeutenden Buddhisten und Dalai-Lama-Vertrauten Matthieu Ricard. Er schildert hier seine Initiation in den Glauben sowie seine spirituellen Erlebnisse und Begegnungen auf seinen eindrucksvollen Reisen mit den großen buddhistischen Mönchen in Bhutan. Einen solchen Einblick in dieses durch die Allgegenwart des buddhistischen Glaubens geprägte Land hat es bisher nicht gegeben.Matthieu Ricard arbeitete als Forscher auf dem Gebiet der Molekularbiologie, ehe er seine Berufung zum Buddhismus erkannte. Seit 25 Jahren lebt er als buddhistischer Mönch in den tibetischen Klöstern des Himalaja. Zusammen mit seinem Vater, dem Philosophen Jean-Francois Revel, veröffentlichte er den Gesprächsband "Der Mönch und der Philosoph". Außerdem übersetzt er Werke aus dem Tibetischen und ist der offizielle Französischübersetzer des Dalai Lama. Matthieu Ricard, ausgewiesener Kenner Nepals, Tibets und Bhutans, lebt seit fast vierzig Jahren in der Himalaja-Region. Er ist offizieller französischer Dolmetscher des Dalai-Lama und lebt im Shechen-Kloster in Nepal. Und er ist ein begnadeter Fotograf. Was er in dem 232-seitigen Bildband über den Himalaja-Staat Bhutan zusammengetragen hat, ist einfach nur atemberaubend. Meist stammen die Fotografien aus den achtziger Jahren, seltener aus der letzten Zeit. Sie zeigen in acht Kapiteln unendlich schöne Landschaften, beeindruckende Menschen, faszinierende Beispiele der bhutanischen Architektur, Lebensweise, Kultur und des spirituellen Alltags. Auffällig dabei ist eine beherrschende Persönlichkeit. Der Lama Dilgo Khyentse Rinpoche, der von 1910 bis 1991 lebte, galt als einer der spirituellen Meister des Buddhismus. Ihm widmet Richard viele Seiten und sehr viele Bilder. Zunächst erscheint diese Tatsache befremdlich, ist dieser Bildband doch ein Werk über Bhutan, doch in dem ihm gewidmeten Kapitel und vielen kleineren Informationen, die sich unter den Bildern finden, wird deutlich, wie wichtig dieser Lama für Ricard, für Bhutan, ja für den modernen Buddhismus gewesen ist und in seiner jetzigen, 1993 geborenen Inkarnation auch wieder sein wird. Leider - und dies ist das einzige Manko dieses traumhaft bebilderten Bandes - sind die jedes Kapitel einführenden Texte sehr kurz. In "Hort des Friedens" stellt Ricard auf drei Seiten dieses Land vor, zeichnet quasi seinen Charakter in wenigen Zeilen nach. In einer klaren, beeindruckend tiefgründigen Sprache vermittelt uns der Franzose ein facettenreiches Bild Bhutans und des ihn bestimmenden Buddhismus. In "Das Tigernest" stellt Richard eines der beeindruckendsten Walfahrtsorte des Landes vor. Das im Paro-Tal gelegene Heiligtum Takshang und die es umgebende Landschaft. Wer hier nicht sofort wünscht, einmal im Leben diese Berghänge, Wälder und heiligen Orte gesehen zu haben, dem ist nicht zu helfen. Das dritte Kapitel "Spiritueller Meister" ist dem eingangs erwähnten Dilgo Khyentse Rinpoche gewidmet. Die Bilder bezeugen nicht nur die tiefe Religiosität des Meisters, sondern auch seinen außergewöhnlichen Charakter, seinen Humor und die einmalige Lockerheit im Umgang mit seinen Mitmenschen. Auch wird deutlich, wie sehr Matthieu Ricard diesen Mann verehrte. Das vierte Kapitel widmet sich den Sakralbauten, aber auch den ganz gewöhnlichen Hütten und Häusern Bhutans. "Dimensionen der Architektur" bezeugt die Eigenständigkeit dieses kleinen Landes in dieser Hinsicht und dokumentiert die Jahrhunderte lange Tradition, meist mit Holz beeindruckende Bauwerke zu erstellen. In "Kunst und Kunsthandwerk" zeigt Richard auf dreißig Seiten, wie wichtig für dieses von nicht mal einer Million Menschen bewohnte Land die Kunst ist. Das erst seit 1974 für Ausländer geöffnete Land verfügt über sehr viele außergewöhnliche Künstler, die diesen Wirtschaftszweig zu einem der wichtigsten des Landes gemacht haben. Das Kapitel "Tanzende Mönche" ist ein Quell der Inspiration. In wunderschönen, stimmungsvollen Bildern zeigt Richard, wie lustig, amüsant und locker Religion gelebt werden kann und wie tief verwurzelt der Buddhismus in diesem Land ist. "Die Zeremonie der großen Vervollkommnung" versucht dem Leser diese siebentägige, heilige Zeremonie zu vermitteln. Die Bedeutung und Wirkung dieser "vertieften Meditation" für die Menschen dieses Landes wird in den Bilder Ricards mehr als deutlich. In "Feuer- und Lichtopfer", dem letzten Kapitel dieses Buches, stellt Ricard das Ende der "Großen Zeremonie" vor. Hier werden vier Substanzen, die den Eigenschaften Befriedung, Wachstum, Anziehungskraft und Beherrschung entsprechen, verbrannt. Richard gelingt es, den Leser an dieser Zeremonie teilhaben zu lassen. Mit grandiosen Bildern fängt er die Momente tiefster Spiritualität ein und findet damit einen Abschluss dieses Bildbandes, der beeindruckender nicht sein kann. Wer ein Buch sucht, das ihm den Buddhismus näher bringt, Bhutan vorstellt, Sehnsucht nach den Landschaften des Himalaja weckt und eine fremde Kultur eingehend beleuchtet, sollte sich "Bhutan", von Matthieu Ricard kaufen. Schönere Bilder und informativere Texte über dieses Land wird er nicht finden. Vor siebenundzwanzig Jahren beschloss der Franzose Matthieu Ricard sich im Himalajagebiet niederzulassen. Eine ungewöhnliche Entscheidung für einen Menschen, der gerade seine Doktorarbeit über Molekulargenetik abgeschlossen hatte. Und doch scheint er in diesem, von der westlichen Welt noch weitgehend unberührten, Gebiet sein Zuhause gefunden zu haben. In dem vorliegenden Bildband zeigt er uns weniger das einfache Leben der Bevölkerung, vielmehr gewährt er dem Leser Einblicke in eine ganz eigentümliche Kultur, geprägt von spirituellen Riten und Bräuchen, die fest im buddhistischen Glauben verankert sind. Der Leser entdeckt mit dem Fotografen und Autor Ricard in eindrucksvollen Bildern die atemberaubende Landschaft Bhutans, beeindruckende Klöster an außergewöhnlichen Orten, die landeseigene Architektur und besondere Kunstfertigkeiten der Bevölkerung. Doch wie der Untertitel verrät, liegt das Wesen dieses Bildbandes vor allem im spirituellen Alltag. Wir nehmen teil an den verschiedensten Zeremonien und Gebeten in Klöstern, an Meditationen und rauschenden Volksfesten, die ebenso von Religion geprägt sind. Mittelpunkt in dem vorliegenden Buch ist dabei der "spirituelle Meister" Dilgo Khyentse Rinpoche, der 1959 aus dem von China besetzten Tibet nach Bhutan floh. Hier wurde er schon bald zu einem "vom König bis zum ärmsten Bauer" angesehenen buddhistischen Lehrer, der sogar den Dalai Lama unterrichtete. Ricards eindrucksvolle Fotos lassen seine Leser nicht selten staunen. Die Bilder spiegeln auf eine besondere Weise diese einzigartige Lebensart wieder, so fern unserer westlichen Welt und ihren Bräuchen. Man taucht völlig in diese spirituelle Welt ein und lässt sich von Matthieu Ricard mitreisen. Dabei vermag es Ricard Altes und Neues gegenüber zu setzen. So stammen ca. die Hälfte der Bilder aus den 1980er Jahren, während der andere Teil vor wenigen Jahren aufgenommen wurde. Hin und wieder kann man auch Qualitätsunterschiede der Bilder ausmachen. So kommen vor allem die neueren Bilder in beeindruckenden Farben und Motiven daher. Dieser Bildband bietet einen atemberaubenden Einblick in die spirituelle Welt Bhutans. Während wir also mit dem Betrachten dieser schönen, ausdrucksstarken Bilder und dem Lesen der kenntnisreichen Bildunterschriften beschäftigt sind, lernen wir eine Kultur näher kennen, die uns nicht fremder sein könnte, und die dennoch beeindruckt. Fazit: Schöne, eindrucksvolle Fotos vom spirituellen Alltag und tief vom Glauben geprägter Lebensweise eines kleinen, fast unberührten Landes im Himalaja. Bhutan: Buddhistische Kultur und spiritueller Alltag im Reich der Könige von Matthieu Ricard (Autor) Tradition Religion meditative Orte Buddhisten Dalai-Lama buddhistischer Glauben Buddhismus buddhistischer Mönch tibetische Klöster Himalaja Tradition Religion meditative Orte Buddhisten Dalai-Lama buddhistischer Glauben Buddhismus buddhistischer Mönch tibetische Klöster Himalaja Bhutan: Buddhistische Kultur und spiritueller Alltag im Reich der Könige von Matthieu Ricard (Autor) Tradition Religion meditative Orte Buddhisten Dalai-Lama buddhistischer Glauben Buddhismus buddhistischer Mönch tibetische Klöster Himalaja Bhutan, oft im Schatten der mächtigen Nachbarn Indien und China, lebt im bedächtigen Rhythmus zwischen Tradition und Religion. Tropische Wälder und zerklüftete Höhen vereinen sich landschaftlich zu meditativen Orten. Dies ist das persönliche Vermächtnis des bedeutenden Buddhisten und Dalai-Lama-Vertrauten Matthieu Ricard. Er schildert hier seine Initiation in den Glauben sowie seine spirituellen Erlebnisse und Begegnungen auf seinen eindrucksvollen Reisen mit den großen buddhistischen Mönchen in Bhutan. Einen solchen Einblick in dieses durch die Allgegenwart des buddhistischen Glaubens geprägte Land hat es bisher nicht gegeben.Matthieu Ricard arbeitete als Forscher auf dem Gebiet der Molekularbiologie, ehe er seine Berufung zum Buddhismus erkannte. Seit 25 Jahren lebt er als buddhistischer Mönch in den tibetischen Klöstern des Himalaja. Zusammen mit seinem Vater, dem Philosophen Jean-Francois Revel, veröffentlichte er den Gesprächsband "Der Mönch und der Philosoph". Außerdem übersetzt er Werke aus dem Tibetischen und ist der offizielle Französischübersetzer des Dalai Lama. Matthieu Ricard, ausgewiesener Kenner Nepals, Tibets und Bhutans, lebt seit fast vierzig Jahren in der Himalaja-Region. Er ist offizieller französischer Dolmetscher des Dalai-Lama und lebt im Shechen-Kloster in Nepal. Und er ist ein begnadeter Fotograf. Was er in dem 232-seitigen Bildband über den Himalaja-Staat Bhutan zusammengetragen hat, ist einfach nur atemberaubend. Meist stammen die Fotografien aus den achtziger Jahren, seltener aus der letzten Zeit. Sie zeigen in acht Kapiteln unendlich schöne Landschaften, beeindruckende Menschen, faszinierende Beispiele der bhutanischen Architektur, Lebensweise, Kultur und des spirituellen Alltags. Auffällig dabei ist eine beherrschende Persönlichkeit. Der Lama Dilgo Khyentse Rinpoche, der von 1910 bis 1991 lebte, galt als einer der spirituellen Meister des Buddhismus. Ihm widmet Richard viele Seiten und sehr viele Bilder. Zunächst erscheint diese Tatsache befremdlich, ist dieser Bildband doch ein Werk über Bhutan, doch in dem ihm gewidmeten Kapitel und vielen kleineren Informationen, die sich unter den Bildern finden, wird deutlich, wie wichtig dieser Lama für Ricard, für Bhutan, ja für den modernen Buddhismus gewesen ist und in seiner jetzigen, 1993 geborenen Inkarnation auch wieder sein wird. Leider - und dies ist das einzige Manko dieses traumhaft bebilderten Bandes - sind die jedes Kapitel einführenden Texte sehr kurz. In "Hort des Friedens" stellt Ricard auf drei Seiten dieses Land vor, zeichnet quasi seinen Charakter in wenigen Zeilen nach. In einer klaren, beeindruckend tiefgründigen Sprache vermittelt uns der Franzose ein facettenreiches Bild Bhutans und des ihn bestimmenden Buddhismus. In "Das Tigernest" stellt Richard eines der beeindruckendsten Walfahrtsorte des Landes vor. Das im Paro-Tal gelegene Heiligtum Takshang und die es umgebende Landschaft. Wer hier nicht sofort wünscht, einmal im Leben diese Berghänge, Wälder und heiligen Orte gesehen zu haben, dem ist nicht zu helfen. Das dritte Kapitel "Spiritueller Meister" ist dem eingangs erwähnten Dilgo Khyentse Rinpoche gewidmet. Die Bilder bezeugen nicht nur die tiefe Religiosität des Meisters, sondern auch seinen außergewöhnlichen Charakter, seinen Humor und die einmalige Lockerheit im Umgang mit seinen Mitmenschen. Auch wird deutlich, wie sehr Matthieu Ricard diesen Mann verehrte. Das vierte Kapitel widmet sich den Sakralbauten, aber auch den ganz gewöhnlichen Hütten und Häusern Bhutans. "Dimensionen der Architektur" bezeugt die Eigenständigkeit dieses kleinen Landes in dieser Hinsicht und dokumentiert die Jahrhunderte lange Tradition, meist mit Holz beeindruckende Bauwerke zu erstellen. In "Kunst und Kunsthandwerk" zeigt Richard auf dreißig Seiten, wie wichtig für dieses von nicht mal einer Million Menschen bewohnte Land die Kunst ist. Das erst seit 1974 für Ausländer geöffnete Land verfügt über sehr viele außergewöhnliche Künstler, die diesen Wirtschaftszweig zu einem der wichtigsten des Landes gemacht haben. Das Kapitel "Tanzende Mönche" ist ein Quell der Inspiration. In wunderschönen, stimmungsvollen Bildern zeigt Richard, wie lustig, amüsant und locker Religion gelebt werden kann und wie tief verwurzelt der Buddhismus in diesem Land ist. "Die Zeremonie der großen Vervollkommnung" versucht dem Leser diese siebentägige, heilige Zeremonie zu vermitteln. Die Bedeutung und Wirkung dieser "vertieften Meditation" für die Menschen dieses Landes wird in den Bilder Ricards mehr als deutlich. In "Feuer- und Lichtopfer", dem letzten Kapitel dieses Buches, stellt Ricard das Ende der "Großen Zeremonie" vor. Hier werden vier Substanzen, die den Eigenschaften Befriedung, Wachstum, Anziehungskraft und Beherrschung entsprechen, verbrannt. Richard gelingt es, den Leser an dieser Zeremonie teilhaben zu lassen. Mit grandiosen Bildern fängt er die Momente tiefster Spiritualität ein und findet damit einen Abschluss dieses Bildbandes, der beeindruckender nicht sein kann. Wer ein Buch sucht, das ihm den Buddhismus näher bringt, Bhutan vorstellt, Sehnsucht nach den Landschaften des Himalaja weckt und eine fremde Kultur eingehend beleuchtet, sollte sich "Bhutan", von Matthieu Ricard kaufen. Schönere Bilder und informativere Texte über dieses L, Knesebeck, 2009, Hatje Cantz: Hatje Cantz, 2004. 2004. Softcover. 24 x 17 x 3,2 cm. Ein unverzichtbares Handbuch zur Kunst im öffentlichen Raum -mit profunden Texten von Kuratoren, Künstlern und Kunsthistorikern. Wenige Diskussionen in der bildenden Kunst sind in den letzten Jahren so kontrovers geführt worden wie die um die Bedeutung und Möglichkeiten von Kunst im öffentlichen Raum. Public Art ist erstmals 2001 in einer zweisprachigen Ausgabe erschienen und war schnell vergriffen. Nun wird der Titel in getrennten Sprachausgaben neu aufgelegt. Mehr als 50 Autoren beziehen in diesem Handbuch aus ihrer Erfahrung kritisch Stellung: ein spannend zu lesendes Kompendium von Meinungen, Statements und Berichten. Das reiche Textmaterial - von Kuratoren, Kunsthistorikern und Künstlern wie Vito Acconci, Daniel Buren, Laszlo Glozer, Dan Graham, Walter Grasskamp, Hans Haacke, Jenny Holzer, Rebecca Horn, Ilya Kabakov, Kasper König, Joseph Kosuth, Florian Matzner, Ulrich Rückriem, Richard Serra, Lawrence Weiner und vielen anderen - ist nach den Aspekten Kunst und Stadt, Kunst und Architektur, Kunst und Geschichte, Kunst und Gesellschaft, Kunst und Ausstellung, Kunst und Öffentlichkeit gegliedert. Co-Autor Vito Acconci, Daniel Buren, Dan Graham Zusatzinfo 229 Abb. Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart kartoniert Kunst Musik Theater Lexika Bußmann, Klaus Festschriften Sachbücher Kunst Literatur Künste Nachschlagewerke Künstler Kunst im öffentlichen Raum Kunst öffentlicher Raum Urban Art Kunsttheorie ISBN-10 3-7757-9147-7 / 3775791477 ISBN-13 978-3-7757-9147-2 / 9783775791472 Bußmann, Klaus Festschriften Sachbücher Kunst Literatur Künste Nachschlagewerke Künstler Kunst im öffentlichen Raum Kunst öffentlicher Raum Urban Art Kunsttheorie ISBN-10 3-7757-9147-7 / 3775791477 ISBN-13 978-3-7757-9147-2 / 9783775791472 Ein unverzichtbares Handbuch zur Kunst im öffentlichen Raum -mit profunden Texten von Kuratoren, Künstlern und Kunsthistorikern. Wenige Diskussionen in der bildenden Kunst sind in den letzten Jahren so kontrovers geführt worden wie die um die Bedeutung und Möglichkeiten von Kunst im öffentlichen Raum. Public Art ist erstmals 2001 in einer zweisprachigen Ausgabe erschienen und war schnell vergriffen. Nun wird der Titel in getrennten Sprachausgaben neu aufgelegt. Mehr als 50 Autoren beziehen in diesem Handbuch aus ihrer Erfahrung kritisch Stellung: ein spannend zu lesendes Kompendium von Meinungen, Statements und Berichten. Das reiche Textmaterial - von Kuratoren, Kunsthistorikern und Künstlern wie Vito Acconci, Daniel Buren, Laszlo Glozer, Dan Graham, Walter Grasskamp, Hans Haacke, Jenny Holzer, Rebecca Horn, Ilya Kabakov, Kasper König, Joseph Kosuth, Florian Matzner, Ulrich Rückriem, Richard Serra, Lawrence Weiner und vielen anderen - ist nach den Aspekten Kunst und Stadt, Kunst und Architektur, Kunst und Geschichte, Kunst und Gesellschaft, Kunst und Ausstellung, Kunst und Öffentlichkeit gegliedert. Co-Autor Vito Acconci, Daniel Buren, Dan Graham Zusatzinfo 229 Abb. Sprache deutsch Maße 170 x 240 mm Einbandart kartoniert Kunst Musik Theater Lexika, Hatje Cantz, 2004, König, Walther: König, Walther, 2006. 2006. Hardcover. 18 x 6,4 x 22,3 cm. Gerhard Richter verknüpft sein bildnerisches Schaffen, die Malerei sowie andere Bildwerke, von Anfang an auf das Engste mit der Sammlung ihrer Bildvorlagen. Dabei handelt es sich meist um fotografische „Bilder“ vielfältiger Art, die neben anderen Bildnotizen wie Skizzen und Collagen in seinen Atlas Eingang fanden. „Ich sehe unzählige Landschaften, fotografiere kaum eine von 100.000, male kaum eine von 100 fotografierten – ich suche also etwas ganz Bestimmtes; ich kann daraus schließen, daß ich weiß, was ich will.“ Der konzeptuelle Charakter der Kunst Gerhard Richters wird nicht zuletzt aus der Vielzahl unterschiedlicher formaler wie inhaltlicher Ansätze evident, die der Atlas als Tafelwerk in sich vereint. Die Fotografien, die Gerhard Richter sammelt und aufnimmt, liefern ihm als Bildvorlagen den Vorteil, bereits ein hohes Maß an „Stilisierung“ erreicht zu haben, bevor er an die eigene Bildfindung geht. Der Atlas erscheint nun in einer überarbeiteten, aktualisierten und um 108 Tafeln erweiterten vom Künstler selbst besorgten Ausgabe. Gerhard Richter hat dafür eine neue Präsentation konzipiert, gemäß der je eine Tafel auf einer Seite abgebildet ist. Daraus hat er ein neues Buchformat entwickelt. Die vorliegende Publikation zeigt mehr als 800 Tafeln inklusive der Serie War Cut sowie rund 50 Tafeln mit den jüngsten Motiven, inklusive der Entwürfe für das Glasfenster im Südquerhaus des Kölner Doms. Helmut Friedel ist Direktor des Lenbachhauses in München. Er hat zahlreiche Publikationen herausgegeben. Sprache deutsch Maße 169 x 223 mm Gewicht 2145 g Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Richter, Gerhard ISBN-10 3-88375-801-9 / 3883758019 ISBN-13 978-3-88375-801-5 / 9783883758015 Gerhard Richter. Atlas (Deutsche Ausgabe) (Gebundene Ausgabe) von Helmut Friedel (Herausgeber), Gerhard Richter (Autor) Gerhard Richter Atlas Deutsche Ausgabe [Hardcover] Kunst Musik Theater Richter, Gerhard Gerhard Richter verknüpft sein bildnerisches Schaffen, die Malerei sowie andere Bildwerke, von Anfang an auf das Engste mit der Sammlung ihrer Bildvorlagen. Dabei handelt es sich meist um fotografische „Bilder“ vielfältiger Art, die neben anderen Bildnotizen wie Skizzen und Collagen in seinen Atlas Eingang fanden. „Ich sehe unzählige Landschaften, fotografiere kaum eine von 100.000, male kaum eine von 100 fotografierten – ich suche also etwas ganz Bestimmtes; ich kann daraus schließen, daß ich weiß, was ich will.“ Der konzeptuelle Charakter der Kunst Gerhard Richters wird nicht zuletzt aus der Vielzahl unterschiedlicher formaler wie inhaltlicher Ansätze evident, die der Atlas als Tafelwerk in sich vereint. Die Fotografien, die Gerhard Richter sammelt und aufnimmt, liefern ihm als Bildvorlagen den Vorteil, bereits ein hohes Maß an „Stilisierung“ erreicht zu haben, bevor er an die eigene Bildfindung geht. Der Atlas erscheint nun in einer überarbeiteten, aktualisierten und um 108 Tafeln erweiterten vom Künstler selbst besorgten Ausgabe. Gerhard Richter hat dafür eine neue Präsentation konzipiert, gemäß der je eine Tafel auf einer Seite abgebildet ist. Daraus hat er ein neues Buchformat entwickelt. Die vorliegende Publikation zeigt mehr als 800 Tafeln inklusive der Serie War Cut sowie rund 50 Tafeln mit den jüngsten Motiven, inklusive der Entwürfe für das Glasfenster im Südquerhaus des Kölner Doms. Helmut Friedel ist Direktor des Lenbachhauses in München. Er hat zahlreiche Publikationen herausgegeben. Sprache deutsch Maße 169 x 223 mm Gewicht 2145 g Einbandart gebunden ISBN-10 3-88375-801-9 / 3883758019 ISBN-13 978-3-88375-801-5 / 9783883758015 Gerhard Richter. Atlas (Deutsche Ausgabe) (Gebundene Ausgabe) von Helmut Friedel (Herausgeber), Gerhard Richter (Autor) Gerhard Richter Atlas Deutsche Ausgabe [Hardcover], K, Walther, 2006, h.f.ullmann publishing: h.f.ullmann publishing, 2010. 2010. Softcover. 31,6 x 27,8 x 9 cm. In diesem umfassenden zweibändigen Werk wird das einzigartige Panorama der italienischen Malerei von 1300 bis 1610 mit den großen Künstlerpersönlichkeiten und ihren berühmten Werken vorgestellt. Der erste Band widmet sich den Malern, die sich der Zeichnung und der Linie verschrieben haben: von berühmten Freskomalern wie Giotto und Piero della Francesca über Botticelli, Perugino und Pinturicchio bis zu Michelangelo, dessen Schaffen den Schlusspunkt des ersten Bandes bildet. Im zweiten Band steht das Werk jener Maler im Zentrum, die ihre Bilder aus der Farbe, dem „colore“, entwickelten, unter ihnen Leonardo, Raffael und die berühmten Venezianer Tintoretto und Tizian. Die lebendig geschriebenen Texte vermitteln eine plastische Vorstellung der Künstlerpersönlichkeiten, ihrer Möglichkeiten und ihres Ranges und zeichnen anschaulich die Verbindungen der Maler untereinander nach, die jeweils in unterschiedlichen Kunstzentren wirkten. Die Berücksichtigung neuer Forschungsergebnisse, ein ausführlicher Anhang mit tabellarischen Informationen zu den Lebensstationen der Maler und den geschichtlichen Entwicklungslinien sowie eine Bibliographie runden die Bände ab. Ein für Kenner und kunstinteressierte Laien unverzichtbares Kompendium zur faszinierenden Kunstgeschichte Italiens.Eberhard König ist Professor für Kunstgeschichte der Gotik und Renaissance an der Freien Universität Berlin und Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen zur mittelalterlichen Buchmalerei und zur Malerei der Spätgotik und Renaissance. In diesem Werk hat er zahlreiche namhafte Autoren versammelt, die sich jeweils mit dem Leben und Werk eines Künstlers beschäftigen und ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet sind. In diesem umfassenden zweibändigen Werk wird das einzigartige Panorama der italienischen Malerei von 1300 bis 1610 mit den großen Künstlerpersönlichkeiten und ihren berühmten Werken vorgestellt. Der erste Band widmet sich den Malern, die sich der Zeichnung und der Linie verschrieben haben: von berühmten Freskomalern wie Giotto und Piero della Francesca über Botticelli, Perugino und Pinturicchio bis zu Michelangelo, dessen Schaffen den Schlusspunkt des ersten Bandes bildet. Im zweiten Band steht das Werk jener Maler im Zentrum, die ihre Bilder aus der Farbe, dem „colore“, entwickelten, unter ihnen Leonardo, Raffael und die berühmten Venezianer Tintoretto und Tizian. Die lebendig geschriebenen Texte vermitteln eine plastische Vorstellung der Künstlerpersönlichkeiten, ihrer Möglichkeiten und ihres Ranges und zeichnen anschaulich die Verbindungen der Maler untereinander nach, die jeweils in unterschiedlichen Kunstzentren wirkten. Die Berücksichtigung neuer Forschungsergebnisse, ein ausführlicher Anhang mit tabellarischen Informationen zu den Lebensstationen der Maler und den geschichtlichen Entwicklungslinien sowie eine Bibliographie runden die Bände ab. Ein für Kenner und kunstinteressierte Laien unverzichtbares Kompendium zur faszinierenden Kunstgeschichte Italiens.Eberhard König ist Professor für Kunstgeschichte der Gotik und Renaissance an der Freien Universität Berlin und Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen zur mittelalterlichen Buchmalerei und zur Malerei der Spätgotik und Renaissance. In diesem Werk hat er zahlreiche namhafte Autoren versammelt, die sich jeweils mit dem Leben und Werk eines Künstlers beschäftigen und ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet sind., h.f.ullmann publishing, 2010, Orell Fuessli: Orell Fuessli, 2005. 2005. Hardcover. 22,8 x 15,4 x 2,4 cm. Anwälte im Rampenlicht - Sie ziehen Fäden und Drähte – und immer häufiger überschreiten sie GrenzenAnwälte, die nicht bloß reparieren, sondern selber gestalten wollenals Unternehmer, Künstler, Politiker, Lobbyisten. Prominente Autoren und Journalisten schreiben über Anwälte an der Schnittstelle von Recht und MachtJürg Acklin über Peter Nobel, Margrit Sprecher über Jacob Stickelberger, Karl Lüönd über Werner Stauffacher. 17 Fallbeispiele zeigen, was Anwälte auch noch sein könnenVermittler, Streitgenossen, strahlende oder tragische Helden. Die biografischen Reportagen über außergewöhnliche AnwältInnen werden vertieft durch einen Essay von Ludwig Hasler und fotografische Porträt-Studien von Alberto Venzago. Spannende Begegnungen mit ungewöhnlich offenen Menschen! Anwälte im Rampenlicht - Sie ziehen Fäden und Drähte – und immer häufiger überschreiten sie GrenzenAnwälte, die nicht bloß reparieren, sondern selber gestalten wollenals Unternehmer, Künstler, Politiker, Lobbyisten. Prominente Autoren und Journalisten schreiben über Anwälte an der Schnittstelle von Recht und MachtJürg Acklin über Peter Nobel, Margrit Sprecher über Jacob Stickelberger, Karl Lüönd über Werner Stauffacher. 17 Fallbeispiele zeigen, was Anwälte auch noch sein könnenVermittler, Streitgenossen, strahlende oder tragische Helden. Die biografischen Reportagen über außergewöhnliche AnwältInnen werden vertieft durch einen Essay von Ludwig Hasler und fotografische Porträt-Studien von Alberto Venzago. Spannende Begegnungen mit ungewöhnlich offenen Menschen!, Orell Fuessli, 2005, Hatje Cantz: Hatje Cantz, 2000. 2000. Hardcover. 29,4 x 24,8 x 4 cm. Die erste kommentierte Darstellung von Arnulf Rainers außergewöhnlichen Bibelübermalungen - mit Originaltexten aus der Lutherbibel. Alle Bilder sind ganzseitig und in Farbe abgebildet. Arnulf Rainer, einer der international bekanntesten österreichischen Künstler der Nachkriegszeit, setzte mit seinen übermalten Bildern einen völlig neuen Akzent in der europäischen Malerei. In den Jahren 1995 bis 1998 entstand seine außergewöhnliche Bibel, für die sich der Künstler mit verschiedenen Vorlagen von der frühen Buchmalerei des 10. Jahrhunderts bis zur Kunst des 19. Jahrhunderts auseinandersetzte: Werke von Giotto und Sandro Botticelli, von Giovanni Bellini oder William Blake, Bilder aus der Tradition romanischer Deckenmalerei und von gotischen Glasfenstern, aber auch Illustrationen aus Bibeln wie der Prachtausgabe des Königs Wenzel aus dem 14. Jahrhundert oder der Bearbeitung Gustave Dorés von 1868 zeigen die ganze faszinierende Palette an Übermalungstechniken Arnulf Rainers, von zartesten Überzeichnungen bis hin zu dichten, vollständigen Überdeckungen. In dieser Publikation werden alle 160 Bilder für die Bibel originalgetreu abgebildet, von einem Text aus der Lutherbibel begleitet, kunsthistorisch kommentiert und ausführlich beschrieben. Texte renommierter Fachautoren nähern sich den Bibelübermalungen nicht nur aus kunstwissenschaftlicher sondern auch aus theologischer Perspektive. Zum Künstler: Arnulf Rainer *1929 in Baden bei Wien. 1949 Aufnahme an die Hochschule für Angewandte Kunst in Wien, die Rainer bereits am ersten Tag wieder verlässt. Anschließend Aufnahme an die Akademie der Bildenden Künste in Wien, die er nur drei Tage besucht. 1978 Großer Österreichischer Staatspreis »in Würdigung seines Schaffens« auf dem »Gebiete der bildenden Kunst«. 1981-1995 Professur an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Die erste kommentierte Darstellung von Arnulf Rainers außergewöhnlichen Bibelübermalungen - mit Originaltexten aus der Lutherbibel. Alle Bilder sind ganzseitig und in Farbe abgebildet. Arnulf Rainer, einer der international bekanntesten österreichischen Künstler der Nachkriegszeit, setzte mit seinen übermalten Bildern einen völlig neuen Akzent in der europäischen Malerei. In den Jahren 1995 bis 1998 entstand seine außergewöhnliche Bibel, für die sich der Künstler mit verschiedenen Vorlagen von der frühen Buchmalerei des 10. Jahrhunderts bis zur Kunst des 19. Jahrhunderts auseinandersetzte: Werke von Giotto und Sandro Botticelli, von Giovanni Bellini oder William Blake, Bilder aus der Tradition romanischer Deckenmalerei und von gotischen Glasfenstern, aber auch Illustrationen aus Bibeln wie der Prachtausgabe des Königs Wenzel aus dem 14. Jahrhundert oder der Bearbeitung Gustave Dorés von 1868 zeigen die ganze faszinierende Palette an Übermalungstechniken Arnulf Rainers, von zartesten Überzeichnungen bis hin zu dichten, vollständigen Überdeckungen. In dieser Publikation werden alle 160 Bilder für die Bibel originalgetreu abgebildet, von einem Text aus der Lutherbibel begleitet, kunsthistorisch kommentiert und ausführlich beschrieben. Texte renommierter Fachautoren nähern sich den Bibelübermalungen nicht nur aus kunstwissenschaftlicher sondern auch aus theologischer Perspektive. Zum Künstler: Arnulf Rainer *1929 in Baden bei Wien. 1949 Aufnahme an die Hochschule für Angewandte Kunst in Wien, die Rainer bereits am ersten Tag wieder verlässt. Anschließend Aufnahme an die Akademie der Bildenden Künste in Wien, die er nur drei Tage besucht. 1978 Großer Österreichischer Staatspreis »in Würdigung seines Schaffens« auf dem »Gebiete der bildenden Kunst«. 1981-1995 Professur an der Akademie der Bildenden Künste in Wien., Hatje Cantz, 2000, h.f.ullmann publishing: h.f.ullmann publishing, 2007. 2007. Hardcover. 34,6 x 31,8 x 14,4 cm. In diesem umfassenden zweibändigen Werk wird das einzigartige Panorama der italienischen Malerei von 1300 bis 1610 mit den großen Künstlerpersönlichkeiten und ihren berühmten Werken vorgestellt. Der erste Band widmet sich den Malern, die sich der Zeichnung und der Linie verschrieben haben: von berühmten Freskomalern wie Giotto und Piero della Francesca über Botticelli, Perugino und Pinturicchio bis zu Michelangelo, dessen Schaffen den Schlusspunkt des ersten Bandes bildet. Im zweiten Band steht das Werk jener Maler im Zentrum, die ihre Bilder aus der Farbe, dem „colore“, entwickelten, unter ihnen Leonardo, Raffael und die berühmten Venezianer Tintoretto und Tizian. Die lebendig geschriebenen Texte vermitteln eine plastische Vorstellung der Künstlerpersönlichkeiten, ihrer Möglichkeiten und ihres Ranges und zeichnen anschaulich die Verbindungen der Maler untereinander nach, die jeweils in unterschiedlichen Kunstzentren wirkten. Die Berücksichtigung neuer Forschungsergebnisse, ein ausführlicher Anhang mit tabellarischen Informationen zu den Lebensstationen der Maler und den geschichtlichen Entwicklungslinien sowie eine Bibliographie runden die Bände ab. Ein für Kenner und kunstinteressierte Laien unverzichtbares Kompendium zur faszinierenden Kunstgeschichte Italiens. Autor: Eberhard König ist Professor für Kunstgeschichte der Gotik und Renaissance an der Freien Universität Berlin und Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen zur mittelalterlichen Buchmalerei und zur Malerei der Spätgotik und Renaissance. In diesem Werk hat er zahlreiche namhafte Autoren versammelt, die sich jeweils mit dem Leben und Werk eines Künstlers beschäftigen und ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet sind. In diesem umfassenden zweibändigen Werk wird das einzigartige Panorama der italienischen Malerei von 1300 bis 1610 mit den großen Künstlerpersönlichkeiten und ihren berühmten Werken vorgestellt. Der erste Band widmet sich den Malern, die sich der Zeichnung und der Linie verschrieben haben: von berühmten Freskomalern wie Giotto und Piero della Francesca über Botticelli, Perugino und Pinturicchio bis zu Michelangelo, dessen Schaffen den Schlusspunkt des ersten Bandes bildet. Im zweiten Band steht das Werk jener Maler im Zentrum, die ihre Bilder aus der Farbe, dem „colore“, entwickelten, unter ihnen Leonardo, Raffael und die berühmten Venezianer Tintoretto und Tizian. Die lebendig geschriebenen Texte vermitteln eine plastische Vorstellung der Künstlerpersönlichkeiten, ihrer Möglichkeiten und ihres Ranges und zeichnen anschaulich die Verbindungen der Maler untereinander nach, die jeweils in unterschiedlichen Kunstzentren wirkten. Die Berücksichtigung neuer Forschungsergebnisse, ein ausführlicher Anhang mit tabellarischen Informationen zu den Lebensstationen der Maler und den geschichtlichen Entwicklungslinien sowie eine Bibliographie runden die Bände ab. Ein für Kenner und kunstinteressierte Laien unverzichtbares Kompendium zur faszinierenden Kunstgeschichte Italiens. Autor: Eberhard König ist Professor für Kunstgeschichte der Gotik und Renaissance an der Freien Universität Berlin und Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen zur mittelalterlichen Buchmalerei und zur Malerei der Spätgotik und Renaissance. In diesem Werk hat er zahlreiche namhafte Autoren versammelt, die sich jeweils mit dem Leben und Werk eines Künstlers beschäftigen und ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet sind., h.f.ullmann publishing, 2007, Mitteldeutscher Verlag : Mitteldeutscher Verlag , 2004. 2004. Softcover. 17,2 x 10,6 x 1,4 cm. Die Salzstadt Halle (Saale) kann auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblicken. Neben vielen sagenhaften Gestalten finden sich hier bis in die jüngste Vergangenheit auch eine Menge bedeutsamer Persönlichkeiten und Institutionen. In den vergnüglich zu lesenden Feuilletons von Michael Pantenius und den diese begleitenden Illustrationen des bekannten hallischen Künstlers Ralph Penz werden sie wieder zum Leben erweckt und damit dem Vergessen entrissen. Zu den Namen, die für immer mit Halle verbunden sind gehören u. a. Anton Wilhelm Afer Amo, der erste schwarzafrikanische Dozent Deutschlands, der Musiker Wilhelm Friedemann Bach, kongenialer Sohn von Johann Sebastian Bach, die Ärztin Dorothea Erxleben, die in Halle als erste Frau Deutschlands in Medizin promovierte, der Forschungsreisende Johann Reinhold Forster, mit seinem Sohn Georg Teilnehmer an der zweiten Weltumsegelung von James Cook, der Leibarzt König Friedrichs I., Friedrich Hoffmann, zugleich Erfinder der bekannten Hoffmannstropfen, der bis heute umstrittene Seefahrer, Kriegsheld, Abenteurer und „Retter Halles“ im Zweiten Weltkrieg, Felix Graf Luckner, aber auch Zitter-Reinhold, das letzte hallische Original. Die Salzstadt Halle (Saale) kann auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblicken. Neben vielen sagenhaften Gestalten finden sich hier bis in die jüngste Vergangenheit auch eine Menge bedeutsamer Persönlichkeiten und Institutionen. In den vergnüglich zu lesenden Feuilletons von Michael Pantenius und den diese begleitenden Illustrationen des bekannten hallischen Künstlers Ralph Penz werden sie wieder zum Leben erweckt und damit dem Vergessen entrissen. Zu den Namen, die für immer mit Halle verbunden sind gehören u. a. Anton Wilhelm Afer Amo, der erste schwarzafrikanische Dozent Deutschlands, der Musiker Wilhelm Friedemann Bach, kongenialer Sohn von Johann Sebastian Bach, die Ärztin Dorothea Erxleben, die in Halle als erste Frau Deutschlands in Medizin promovierte, der Forschungsreisende Johann Reinhold Forster, mit seinem Sohn Georg Teilnehmer an der zweiten Weltumsegelung von James Cook, der Leibarzt König Friedrichs I., Friedrich Hoffmann, zugleich Erfinder der bekannten Hoffmannstropfen, der bis heute umstrittene Seefahrer, Kriegsheld, Abenteurer und „Retter Halles“ im Zweiten Weltkrieg, Felix Graf Luckner, aber auch Zitter-Reinhold, das letzte hallische Original., Mitteldeutscher Verlag, 2004, Ein Märchen zu zwölf Bildern von Hanns Pellar. Georg W. Dietrich, München [1909]. [4],24 textsidor + 12 färgplanscher i stentryck (Steindruck von der Lithografischen Anstalt Reichold & Lang in München). Förlagets dekorerade klotryggpappband med trasigt skyddsomslag. [27,5x30,0 cm]. Erste Ausgabe [1909]. Guter Zustand. Das Buch ist etwas größer als das Bild zeigt. Första upplagan. Fint skick. Boken är något större än vad bilden visar. [Dietrichs Münchener-Künstler-Bilderbücher. Band 8]. Hanns Pellar, född 17 mars 1886 var en österrikisk målare och illustratör. | Eine sehr schöne Kopie der seltenen Erstausgabe. Mit defekt Schutzumschlag., Berlin, B. Cassirer (1922).. HPgt. mit Deckelschild. 38 : 26 cm. - 1 von 360 num. Exemplaren, im Druckvermerk vom Künstler signiert. - Breitrandiger Pressendruck auf festem, chamoisfarb. Karton. Druck der Graphiken bei M. W. Lassally, Berlin. - Vorsätze mit Klebespuren und priv. Stempel., Christian Brandstätter Verlag: Christian Brandstätter Verlag, 2007. 2007. Hardcover . 30,2 x 24,6 x 2,2 cm. Von etwa 1670 bis 1970 spannt sich der zeitliche Bogen der Kunstwerke, die in diesem Band versammelt sind. Einen besonderen Schwerpunkt bildet das 19. Jahrhundert, ein Jahrhundert, das zwischen nachbarocker Landschaftsmalerei und romantischer Architekturverklärung oszilliert. So bekannte Maler wie Jakob Alt oder Thomas Ender haben sich mit Motiven aus dem Mostviertel befasst. Der Vielfalt an Kunststilen - von Barock über Biedermeier bis zur Moderne - und Techniken entspricht auch eine Vielfalt an Bildmotiven, Perspektiven und Sehweisen. Die sorgfältig ausgewählten Bilddokumente werden genau beschrieben, behutsam kommentiert und durch Kurzbiographien der einzelnen Künstler ergänzt. Mit seinen künstlerischen Bilddokumenten aus vier Jahrhunderten bietet dieser Band einen faszinierenden Überblick über die kulturelle Vielfalt des Mostviertels. Über den Autor Gebhard König, Autor geb. 1950, 1976 Promotion zum Dr. phil. und Eintritt in die NÖ Landesbibliothek; zunächst Leiter der Kartensammlung und der Topographischen Sammlung an der NÖ Landesbibliothek, seit 1996 Direktor, seit 2000 zusätzlich als Leiter der Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht beim Amt der NÖ Landesregierung. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kartographie- und Kunstgeschichte Niederösterreichs. Ralph Andraschek-Holzer, Autor Mag. Dr. phil., geb. 1963, leitet die Topographische Sammlung der NÖ Landesbibliothek. Er unterhält eine rege Ausstellungs- und Publikationstätigkeit; Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Topographische Ansichten und das historische Klosterwesen. Das wissenschaftliche Oeuvre des in Wien lebenden Autors umfasst über neunzig Arbeiten. Von etwa 1670 bis 1970 spannt sich der zeitliche Bogen der Kunstwerke, die in diesem Band versammelt sind. Einen besonderen Schwerpunkt bildet das 19. Jahrhundert, ein Jahrhundert, das zwischen nachbarocker Landschaftsmalerei und romantischer Architekturverklärung oszilliert. So bekannte Maler wie Jakob Alt oder Thomas Ender haben sich mit Motiven aus dem Mostviertel befasst. Der Vielfalt an Kunststilen - von Barock über Biedermeier bis zur Moderne - und Techniken entspricht auch eine Vielfalt an Bildmotiven, Perspektiven und Sehweisen. Die sorgfältig ausgewählten Bilddokumente werden genau beschrieben, behutsam kommentiert und durch Kurzbiographien der einzelnen Künstler ergänzt. Mit seinen künstlerischen Bilddokumenten aus vier Jahrhunderten bietet dieser Band einen faszinierenden Überblick über die kulturelle Vielfalt des Mostviertels. Über den Autor Gebhard König, Autor geb. 1950, 1976 Promotion zum Dr. phil. und Eintritt in die NÖ Landesbibliothek; zunächst Leiter der Kartensammlung und der Topographischen Sammlung an der NÖ Landesbibliothek, seit 1996 Direktor, seit 2000 zusätzlich als Leiter der Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht beim Amt der NÖ Landesregierung. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kartographie- und Kunstgeschichte Niederösterreichs. Ralph Andraschek-Holzer, Autor Mag. Dr. phil., geb. 1963, leitet die Topographische Sammlung der NÖ Landesbibliothek. Er unterhält eine rege Ausstellungs- und Publikationstätigkeit; Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Topographische Ansichten und das historische Klosterwesen. Das wissenschaftliche Oeuvre des in Wien lebenden Autors umfasst über neunzig Arbeiten., Christian Brandster Verlag, 2007, Hatje Cantz: Hatje Cantz, 2007. 2007. Hardcover. 22,8 x 18 x 2,8 cm. Meisterwerke italienischer Malerei aus der umfangreichen Sammlung der Alten Pinakothek München. Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen besitzen einen der international umfangreichsten Bestände italienischer Malerei, deren Hauptwerke in der Alten Pinakothek präsentiert werden. Meisterwerke von Giotto, dem Begründer der neuzeitlichen Malerei, von Fra Angelico, Sandro Botticelli, Leonardo da Vinci und Raphael wie auch von Tizian, Tintoretto, Guido Reni und Giovanni Battista Tiepolo bieten dem Betrachter ein wohl einzigartiges Panorama dieser Kunst vom Mittelalter bis hin zum Spätbarock. Die Sammlung ist vor allem dem Engagement der verschiedenen Zweige des Hauses Wittelsbach zu verdanken, deren Kunstschätze zwischen 1799 und 1806 in München vereinigt wurden. König Ludwig I. prägte am Beginn des 19. Jahrhunderts mit seiner programmatischen Erwerbungspolitik und seinem Enthusiasmus für die italienische Malerei durch zahlreiche Ankäufe früher Werke das Profil der Sammlung in entscheidender Weise. Gemälde wie Raphaels Madonna Tempi, Sandro Botticellis Beweinung Christi oder Filippo Lippis Verkündigung Mariae gehören bis heute zu den Höhepunkten der europäischen Kunst. Zusatzinfo 218 Abb., davon 202 farbig Sprache deutsch Maße 179 x 230 mm Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Kunstgeschichte Kunststile Alte Kunst alte Pinakothek München Sachbücher Künste Literatur Bildende Kunst Sachbücher Künstler Literatur Bildende Künste Italien Kunstlerisch Malerei München Museen old masters Munich ISBN-10 3-7757-1840-0 / 3775718400 ISBN-13 978-3-7757-1840-0 / 9783775718400 Kunstgeschichte Kunststile Alte Kunst alte Pinakothek München Sachbücher Künste Literatur Bildende Kunst Sachbücher Künstler Literatur Bildende Künste Italien Kunstlerisch Malerei München Museen old masters Munich ISBN-10 3-7757-1840-0 / 3775718400 ISBN-13 978-3-7757-1840-0 / 9783775718400 Meisterwerke italienischer Malerei aus der umfangreichen Sammlung der Alten Pinakothek München. Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen besitzen einen der international umfangreichsten Bestände italienischer Malerei, deren Hauptwerke in der Alten Pinakothek präsentiert werden. Meisterwerke von Giotto, dem Begründer der neuzeitlichen Malerei, von Fra Angelico, Sandro Botticelli, Leonardo da Vinci und Raphael wie auch von Tizian, Tintoretto, Guido Reni und Giovanni Battista Tiepolo bieten dem Betrachter ein wohl einzigartiges Panorama dieser Kunst vom Mittelalter bis hin zum Spätbarock. Die Sammlung ist vor allem dem Engagement der verschiedenen Zweige des Hauses Wittelsbach zu verdanken, deren Kunstschätze zwischen 1799 und 1806 in München vereinigt wurden. König Ludwig I. prägte am Beginn des 19. Jahrhunderts mit seiner programmatischen Erwerbungspolitik und seinem Enthusiasmus für die italienische Malerei durch zahlreiche Ankäufe früher Werke das Profil der Sammlung in entscheidender Weise. Gemälde wie Raphaels Madonna Tempi, Sandro Botticellis Beweinung Christi oder Filippo Lippis Verkündigung Mariae gehören bis heute zu den Höhepunkten der europäischen Kunst. Zusatzinfo 218 Abb., davon 202 farbig Sprache deutsch Maße 179 x 230 mm Einbandart gebunden Kunst Musik Theater Kunstgeschichte Kunststile Alte Kunst alte Pinakothek München Sachbücher Künste Literatur Bildende Kunst Sachbücher Künstler Literatur Bildende Künste Italien Kunstlerisch Malerei München Museen old masters Munich ISBN-10 3-7757-1840-0 / 3775718400 ISBN-13 978-3-7757-1840-0 / 9783775718400, Hatje Cantz, 2007, Munchen, Deutschland: Verlag Georg D.W. Callwey Munchen, 1980. "In diesem beruhmtesten Bad Europas sammeltre sich das politische, kulturelle, geistige Zeitgeschehen Jahr-hunderte hindurch wie in enem Brennspiegel. Sedit der Entdewckung der heilkraftigen Quellen im 14. Jahrhundert und der Grundung des Bades durch Karl IV.-daher der Name-spielten Kaiser, Konige, Fursten, Staatsmanner, wie z. B. Peter der Grose, Kaiser Franz Joseph I, und Bismarck, im kleinen und grosen Wilt-theater auf der Buhne des Weltbades mit. Als Gaste waren Dichter, Goethe etwa und Stifter, Komponisten wie Ludwig van Beethoven oder Johannes Brahms, und die Grosen des Theaters in der Badestadt. Auch Karlsbad selbst brachte Kunstler von Weltgeltung hervor." This book has 404 pages and is profusely illustrated + foldout map titled 'Plan Der Stadt Karlsbad,' located on the inside rear cover. The text is written entirely in GERMAN. Overall, this is a FINE copy with VERY GOOD dustjacket of this VERY SCARCE title.. 2. korrigierte Auflage 1980. Hard Cover. Fine/Very Good. 8vo - over 7¾" - 9¾" tall., Verlag Georg D.W. Callwey Munchen, 1980

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Antikvariat Bothnia, Ketterer Kunst GmbH, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Glued To The Tube Books
Versandkosten: EUR 30.93
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Karlsbad. Ein Weltbad im Spiegel der Zeit
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karlsbad. Ein Weltbad im Spiegel der Zeit - gebrauchtes Buch

ISBN: 3766705539

Relié, [EAN: 9783766705532], Callwey Georg D.W. GmbH, Callwey Georg D.W. GmbH, Book, [PU: Callwey Georg D.W. GmbH], Callwey Georg D.W. GmbH, 301130, Thèmes, 689215031, Actu, Politique et Société, 4237308031, Adolescents, 301144, Art, Musique et Cinéma, 301133, Bandes dessinées, 293136011, Beaux livres, 8434456031, Calendriers et Agendas, 302050, Cuisine et Vins, 301147, Dictionnaires, langues et encyclopédies, 301985, Droit, 301135, Entreprise et Bourse, 573312, Érotisme, 3961911, Etudes supérieures, 301142, Famille et bien-être, 301138, Fantasy et Terreur, 689214031, Histoire, 302009, Humour, 301131, Informatique et Internet, 301137, Livres pour enfants, 355635011, Loisirs créatifs, décoration et bricolage, 302004, Manga, 355636011, Nature et animaux, 301997, Religions et Spiritualités, 302042, Romance et littérature sentimentale, 301132, Romans et littérature, 301134, Romans policiers et polars, 12641896031, Santé, Forme et Diététique, 1381962031, Science-Fiction, 301141, Sciences, Techniques et Médecine, 301139, Sciences humaines, 301146, Scolaire et Parascolaire, 301143, Sports et passions, 302051, Tourisme et Voyages, 301061, Livres, 207156031, Livres en langues étrangères, 69633011, Subjects, 52042011, Livres anglais et étrangers

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.fr
reBuy reCommerce GmbH FR
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb Deutschland, Italien, Luxembourg, Holland und UK. Plus 1.55 EUR pro Produkt sowie lokale Versandkosten.. Expédition sous 1 à 2 jours ouvrés. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 5.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Karlsbad. Ein Weltbad im Spiegel der Zeit
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karlsbad. Ein Weltbad im Spiegel der Zeit - gebunden oder broschiert

ISBN: 3766705539

Hardcover, [EAN: 9783766705532], Callwey Georg D.W. GmbH, Callwey Georg D.W. GmbH, Book, [PU: Callwey Georg D.W. GmbH], Callwey Georg D.W. GmbH, 1025612, Subjects, 349777011, Antiquarian, Rare & Collectable, 91, Arts & Photography, 67, Biography, 68, Business, Finance & Law, 507848, Calendars, Diaries & Annuals, 69, Children's Books, 274081, Comics & Graphic Novels, 71, Computing & Internet, 72, Crime, Thrillers & Mystery, 496792, Education Studies & Teaching, 9587997031, Erotica, 62, Fiction, 66, Food & Drink, 275835, Gay & Lesbian, 74, Health, Family & Lifestyle, 65, History, 64, Home & Garden, 63, Horror, 89, Humour, 275738, Languages, 61, Mind, Body & Spirit, 73, Music, Stage & Screen, 275389, Poetry, Drama & Criticism, 59, Reference, 58, Religion & Spirituality, 88, Romance, 5106747031, School Books, 57, Science & Nature, 4034595031, Science Fiction & Fantasy, 564334, Scientific, Technical & Medical, 60, Society, Politics & Philosophy, 55, Sports, Hobbies & Games, 14909553031, Textbooks, 83, Travel & Holiday, 52, Young Adult, 266239, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.co.uk
rbmbooks
Gebraucht. Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 4.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Karlsbad. Ein Weltbad Im Spiegel Der Zeit - N/A
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
N/A:
Karlsbad. Ein Weltbad Im Spiegel Der Zeit - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783766705532

ID: 13244297786

Gebraucht, guter Zustand, Shows some signs of wear, and may have some markings on the inside. Shipped to over one million happy customers. Your purchase benefits world literacy!, [PU: Callwey]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Alibris.com
Better World Books
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Karlsbad. Ein Weltbad im Spiegel der Zeit - n/a
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
n/a:
Karlsbad. Ein Weltbad im Spiegel der Zeit - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783766705532

ID: 867744767

Callwey Georg D.W. GmbH. Used - Good. Shows some signs of wear, and may have some markings on the inside., Callwey Georg D.W. GmbH

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Better World Books
Versandkosten: EUR 3.42
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Karlsbad. Ein Weltbad im Spiegel der Zeit


EAN (ISBN-13): 9783766705532
ISBN (ISBN-10): 3766705539
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1980
Herausgeber: Verlag Georg D.W. Callwey Munchen, Munchen, Deutschland

Buch in der Datenbank seit 22.03.2007 14:03:42
Buch zuletzt gefunden am 29.07.2018 10:04:35
ISBN/EAN: 3766705539

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-7667-0553-9, 978-3-7667-0553-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher