Deutsch
Schweiz
Anmelden
Tipp von eurobuch.ch
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11,00 €, größter Preis: 73,49 €, Mittelwert: 25,68 €
Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis - Nicholas Gage, Ulrike Wasel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nicholas Gage, Ulrike Wasel:
Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis - gebunden oder broschiert

1974, ISBN: 3896671367

[SR: 215043], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783896671363], Blessing, Blessing, Book, [PU: Blessing], Blessing, Braucht die Welt noch eine Maria-Callas-Biografie? Nicholas Gage bejaht und begründet: zahlreiche Missverständnisse, falsche Informationen und Sagen über die Lebens- und Liebesgeschichte der Diva und insbesondere ihre Beziehung zu dem griechischen Reeder Aristoteles Onassis müssen noch berichtigt werden. Der Autor konzentriert sich auf das heiße Kapitel der langjährigen Affäre zwischen Diva und Krösus, verspricht Aufklärung und denkt sich für sein Buch einen kitzligen Titel aus: Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis. Aber Gage verspricht mehr als er halten kann. Der erfahrene Journalist betrieb zwar gründliche Recherchen und sammelte bemerkenswert viel Material über die Sonnen-, insbesondere aber über die Schattenseiten der heißen Story. Allerdings ist seine These, dass Callas in Onassis das Ideal des griechischen Mannes gesehen habe, während Onassis nur interessiert gewesen sei, seine Sammlung prominenter Frauen zu erweitern, nichts Neues. Ebenfalls nicht neu sind Aspekte der Geschichte wie beispielsweise die Abmagerungs-Diät der Diva (mit oder ohne Bandwurm), ihre Minderwertigkeitskomplexe, ihr rasendes Temperament und ihre Bewunderung über die Welt der VIPs. Ganz neu und besonders sensationell ist allerdings die Behauptung, dass Callas und Onassis heimlich ein Kind hatten, welches gleich nach der Geburt starb. Über die Liebesgeschichte hinaus wird die Karriere und das Familienleben beider Protagonisten sehr ausführlich und genau dargestellt. Diese Detailtreue wird leider dem Buch zum Verhängnis. Gage schweift immer wieder ab, seine Orts- und Personenangaben etwa während der Darstellung der legendären ersten Kreuzfahrt des Paares wirken nervtötend, seine Erklärung der griechischen Sitten ist klischeehaft oberflächlich, die Kommentare über Handlungen und Emotionen der Charaktere oft peinlich, wie die eines Amateur-Psychologen. Gages Stellungnahme zu wunden Punkten in der modernen griechischen Geschichte (Krieg gegen die Türkei 1919-1922, Bürgerkrieg 1945-1949, Militärdiktatur 1967-1974) wirken teilweise naiv und vom antikommunistischen Glauben des Amerikaners geprägt. Musikalische Aspekte der Vita von Maria Callas werden dagegen nur nebenbei erwähnt; das Fehlen musikalischen Wissens ist offenbar. Auch die Hintergründe des enormen finanziellen Erfolgs des griechischen Reeders werden nicht ausreichend erklärt. Angesichts solch essenzieller Lücken -- dennoch hat das Buch über 550 Seiten -- muss man davon ausgehen, dass Griechisches Feuer vor allem als amüsanter Lesestoff für den amerikanischen Markt gedacht war. Vielleicht auch deshalb wirken die farbenreichen Beschreibungen etwa von Monte Carlo oder der Agia Sofia wie aus einem Touristenführer für die ganze Familie. Zum Schluss stellt sich nochmals die Frage: Braucht die Welt eine neue Maria-Callas-Biografie? Ja, aber eine andere! --Kleopatra Sofroniou-von Tavel, 498474, Musik, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 13626091, Politik, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 187314, Wirtschaft, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498518, Philosophie, 13626301, Wissenschaft, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 555562, Klassik, 14634050031, Kammermusik, 14634028031, Musikgenres, 555560, Musik, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 555570, Oper, 14634028031, Musikgenres, 555560, Musik, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
super-buecher
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis - Nicholas Gage, Ulrike Wasel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nicholas Gage, Ulrike Wasel:
Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis - gebunden oder broschiert

1974, ISBN: 3896671367

[SR: 462735], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783896671363], Blessing, Blessing, Book, [PU: Blessing], Blessing, Braucht die Welt noch eine Maria-Callas-Biografie? Nicholas Gage bejaht und begründet: zahlreiche Missverständnisse, falsche Informationen und Sagen über die Lebens- und Liebesgeschichte der Diva und insbesondere ihre Beziehung zu dem griechischen Reeder Aristoteles Onassis müssen noch berichtigt werden. Der Autor konzentriert sich auf das heiße Kapitel der langjährigen Affäre zwischen Diva und Krösus, verspricht Aufklärung und denkt sich für sein Buch einen kitzligen Titel aus: Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis. Aber Gage verspricht mehr als er halten kann. Der erfahrene Journalist betrieb zwar gründliche Recherchen und sammelte bemerkenswert viel Material über die Sonnen-, insbesondere aber über die Schattenseiten der heißen Story. Allerdings ist seine These, dass Callas in Onassis das Ideal des griechischen Mannes gesehen habe, während Onassis nur interessiert gewesen sei, seine Sammlung prominenter Frauen zu erweitern, nichts Neues. Ebenfalls nicht neu sind Aspekte der Geschichte wie beispielsweise die Abmagerungs-Diät der Diva (mit oder ohne Bandwurm), ihre Minderwertigkeitskomplexe, ihr rasendes Temperament und ihre Bewunderung über die Welt der VIPs. Ganz neu und besonders sensationell ist allerdings die Behauptung, dass Callas und Onassis heimlich ein Kind hatten, welches gleich nach der Geburt starb. Über die Liebesgeschichte hinaus wird die Karriere und das Familienleben beider Protagonisten sehr ausführlich und genau dargestellt. Diese Detailtreue wird leider dem Buch zum Verhängnis. Gage schweift immer wieder ab, seine Orts- und Personenangaben etwa während der Darstellung der legendären ersten Kreuzfahrt des Paares wirken nervtötend, seine Erklärung der griechischen Sitten ist klischeehaft oberflächlich, die Kommentare über Handlungen und Emotionen der Charaktere oft peinlich, wie die eines Amateur-Psychologen. Gages Stellungnahme zu wunden Punkten in der modernen griechischen Geschichte (Krieg gegen die Türkei 1919-1922, Bürgerkrieg 1945-1949, Militärdiktatur 1967-1974) wirken teilweise naiv und vom antikommunistischen Glauben des Amerikaners geprägt. Musikalische Aspekte der Vita von Maria Callas werden dagegen nur nebenbei erwähnt; das Fehlen musikalischen Wissens ist offenbar. Auch die Hintergründe des enormen finanziellen Erfolgs des griechischen Reeders werden nicht ausreichend erklärt. Angesichts solch essenzieller Lücken -- dennoch hat das Buch über 550 Seiten -- muss man davon ausgehen, dass Griechisches Feuer vor allem als amüsanter Lesestoff für den amerikanischen Markt gedacht war. Vielleicht auch deshalb wirken die farbenreichen Beschreibungen etwa von Monte Carlo oder der Agia Sofia wie aus einem Touristenführer für die ganze Familie. Zum Schluss stellt sich nochmals die Frage: Braucht die Welt eine neue Maria-Callas-Biografie? Ja, aber eine andere! --Kleopatra Sofroniou-von Tavel, 498474, Musik, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 13626091, Politik, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 187314, Wirtschaft, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498518, Philosophie, 13626301, Wissenschaft, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 555562, Klassik, 14634050031, Kammermusik, 14634028031, Musikgenres, 555560, Musik, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 555570, Oper, 14634028031, Musikgenres, 555560, Musik, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
Wolfversand
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Griechisches Feuer : Maria Callas und Aristoteles Onassis. Aus dem Amerikan. von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann 1. Aufl. - Gage, Nicholas
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gage, Nicholas:
Griechisches Feuer : Maria Callas und Aristoteles Onassis. Aus dem Amerikan. von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann 1. Aufl. - gebrauchtes Buch

2001, ISBN: 9783896671363

ID: 132603

1. Aufl. 573 S. : Ill., graph. Darst. ; 22 cm Pp. mit OU., gut erhalten m Versand D: 2,50 EUR Callas, Maria ; ÅŒnasÄ“s, AristotelÄ“s Sōkratus, Musik, Theater, Tanz, Film, Wirtschaftsgeschichte, [PU:München : Blessing,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Antiquariat im Pankow Park (Postadresse: PF 750208, 13132 Berlin), 13156 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 2.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis. - Gage, Nicholas
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gage, Nicholas:
Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis. - Erstausgabe

2001, ISBN: 3896671367

ID: 30011549840

[EAN: 9783896671363], [SC: 10.8], [PU: Karl Blessing, München], g.e. 8° m. Oumschl. Opbd. de Biographien 574 pp.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Der Buchfreund, Wien, Austria [1047742] [Rating: 4 (von 5)]
Versandkosten: EUR 10.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis. - Gage, Nicholas
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gage, Nicholas:
Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis. - Erstausgabe

2001, ISBN: 3896671367

ID: 30011549840

[EAN: 9783896671363], [PU: Karl Blessing, München], g.e. 8° m. Oumschl. Opbd. de Biographien 574 pp.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Der Buchfreund, Wien, Austria [1047742] [Rating: 4 (von 5)]
Versandkosten: EUR 10.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis

Als Aristoteles Onassis im Februar 1975 in Athen ein Flugzeug nach Paris besteigt in dem sicheren Gefühl, dass er dort sterben wird, begleiten ihn zwei Frauen: seine Tochter Christina, die sich verzweifelt um ihn sorgt, und seine Ehefrau Jacqueline Kennedy Onassis, die er e Hira nennt, die Witwe. Er weiß, dass sie so bald wie möglich wieder in New York sein will, und er ist froh darüber. Nur einen einzigen persönlichen Gegenstand nimmt er mit auf seine letzte Reise  eine kleine rote Kaschmirdecke, die er drei Wochen zuvor zu seinem 71. Geburtstag geschenkt bekam, von Maria Callas, der großen Liebe seines Lebens. <br><br>Von dem reichsten und gesellschaftlich erfolgreichsten Selfmademan der Welt, dem Tycoon, der jahrzehntelang das Big Business und auch die Schlagzeilen beherrscht hatte, ist kaum mehr etwas zu erahnen. Onassis ist krank, ein gebrochener Mann, seit sein Sohn und Erbe tödlich verunglückte, und auch in finanziellen Dingen hat den Erfolgsverwöhnten das Glück verlassen  seit Jackie Kennedy das Unglück über ihn gebracht hat, wie viele in seiner Umgebung sagen. <br><br>Seine Heirat mit der berühmtestenWitwe der Welt hatte Onassis auf den Gipfel seiner sozialen Bedeutung katapultiert, hatte seine Geltungssucht befriedigt, sein Prestige und seinen Promi-Wert noch einmal gesteigert. Doch der Preis war sehr hoch, das Erwachen grausam, und, genau genommen, erfolgte es, schon vor der fatale Bund geschlossen wurde. Er hatte Maria Callas, die Frau, die ihn bedingungslos und leidenschaftlich liebte, mit der er sich so wohl fühlte wie mit keinem anderen Menschen, zutiefst verletzt, sie belogen und betrogen  und verloren. Noch am Tag vor der Hochzeit flehte er sie an, ihn davor zu bewahren. Es war zu spät. Onassis fand sich in einer lieblosen Ehe wieder neben einer kalten Frau, der nichts am Herzen lag außer ihren Kindern und der unerschöpflichen Möglichkeit, wahre Unsummen von Geld auszugeben.<br><br>Auch Maria Callas stand vor den Trümmern ihres Lebens. Die Primadonna assoluta,d

Detailangaben zum Buch - Griechisches Feuer. Maria Callas und Aristoteles Onassis


EAN (ISBN-13): 9783896671363
ISBN (ISBN-10): 3896671367
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2001
Herausgeber: Blessing

Buch in der Datenbank seit 04.06.2007 06:18:37
Buch zuletzt gefunden am 03.08.2018 07:35:13
ISBN/EAN: 3896671367

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89667-136-7, 978-3-89667-136-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher