Anmelden
Tipp von eurobuch.ch
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,29, größter Preis: € 16,04, Mittelwert: € 11,47
Jean Paul
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jean Paul - gebrauchtes Buch

ISBN: 1159076006

ID: 17495457142

[EAN: 9781159076009], [SC: 11.19], [PU: Reference Series Books LLC], LITERARY COLLECTIONS / ESSAYS, Gebraucht - Gut Leichte Lagerspuren - Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Hesperus oder 45 Hundposttage, Flegeljahre, Die unsichtbare Loge, Der Komet oder Nikolaus Marggraf, Das Kampaner Tal, Dr. Katzenbergers Badereise, Leben des Quintus Fixlein, Selberlebensbeschreibung, Der Jubelsenior, Leben Fibels, Selina, Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal, Des Feldpredigers Schmelzle Reise nach Flätz, Konjekturalbiographie, Jean-Paul-Gymnasium Hof, Erhard Friedrich Vogel, Titan, Johann Bernhard Hermann, Siebenkäs, Eduard Berend, Jean-Paul-Preis. Auszug: Jean Paul ( 21. März 1763 in Wunsiedel; 14. November 1825 in Bayreuth; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter) war ein deutscher Schriftsteller. Er steht literarisch gesehen zwischen Klassik und Romantik. Die Namensänderung geht auf Jean Pauls große Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau zurück. Johann Paul Friedrich Richter, der sich später Jean Paul nannte, kam als Sohn des Lehrers und Organisten Johann Christian Christoph Richter und seiner Ehefrau, der Tuchmachertochter Sophia Rosina, geb. Kuhn in Wunsiedel zur Welt. 1765 wurde sein Vater Pastor in Joditz, 1776 erhielt er eine bessere Stelle in Schwarzenbach an der Saale. Die Atmosphäre des protestantischen Landpfarrhauses prägte Jean Pauls Kindheit. Weniger durch seinen konservativen Vater als durch einen verehrten Lehrer und den Pfarrer Erhard Friedrich Vogel des Nachbarortes Rehau wurde er mit dem Gedankengut der Aufklärung vertraut gemacht. Abseits der politisch-literarischen Zentren seiner Zeit bildete sich Jean Paul autodidaktisch und besaß schon als 15-Jähriger ein umfangreiches Bücherwissen, das er in Exzerptheften zusammentrug. 1779 wechselte Jean Paul an das Gymnasium in Hof, wo er seinen engen Jugendfreund Johann Bernhard Hermann kennenlernte, das Vorbild vieler seiner Romanfiguren, etwa des Leibgeber im Siebenkäs. Wenige Monate später starb sein Vater, wodurch die Familie in schwere materielle Nöte stürzte. Das Hofer Gymnasium, das Jean Paul besuchte, gibt es immer noch und wurde nach ihm benannt. Im Mai 1781 immatrikulierte Jean Paul sich an der Universität Leipzig, betrieb sein Studium der Theologie jedoch nur sehr lustlos. Stattdessen begann er nun, sich als Schriftsteller zu verstehen: Er schrieb nach ersten literarischen Experimenten vor allem Satiren im Stile Jonathan Swifts und Christian Ludwig Liscows, die in gesammelter Form 1783 als Grönländische Prozesse gedruckt wurden. Nach dieser ersten Publikation blieben jedoch weitere Erfolge aus. 1784 musste Jean Paul vor seinen Gläubigern f 0 pp. Deutsch, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 11.19
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jean Paul
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jean Paul - gebrauchtes Buch

ISBN: 1159076006

ID: 17495457142

[EAN: 9781159076009], [SC: 11.49], [PU: Reference Series Books LLC], LITERARY COLLECTIONS / ESSAYS, Gebraucht - Gut Leichte Lagerspuren - Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Hesperus oder 45 Hundposttage, Flegeljahre, Die unsichtbare Loge, Der Komet oder Nikolaus Marggraf, Das Kampaner Tal, Dr. Katzenbergers Badereise, Leben des Quintus Fixlein, Selberlebensbeschreibung, Der Jubelsenior, Leben Fibels, Selina, Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal, Des Feldpredigers Schmelzle Reise nach Flätz, Konjekturalbiographie, Jean-Paul-Gymnasium Hof, Erhard Friedrich Vogel, Titan, Johann Bernhard Hermann, Siebenkäs, Eduard Berend, Jean-Paul-Preis. Auszug: Jean Paul ( 21. März 1763 in Wunsiedel; 14. November 1825 in Bayreuth; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter) war ein deutscher Schriftsteller. Er steht literarisch gesehen zwischen Klassik und Romantik. Die Namensänderung geht auf Jean Pauls große Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau zurück. Johann Paul Friedrich Richter, der sich später Jean Paul nannte, kam als Sohn des Lehrers und Organisten Johann Christian Christoph Richter und seiner Ehefrau, der Tuchmachertochter Sophia Rosina, geb. Kuhn in Wunsiedel zur Welt. 1765 wurde sein Vater Pastor in Joditz, 1776 erhielt er eine bessere Stelle in Schwarzenbach an der Saale. Die Atmosphäre des protestantischen Landpfarrhauses prägte Jean Pauls Kindheit. Weniger durch seinen konservativen Vater als durch einen verehrten Lehrer und den Pfarrer Erhard Friedrich Vogel des Nachbarortes Rehau wurde er mit dem Gedankengut der Aufklärung vertraut gemacht. Abseits der politisch-literarischen Zentren seiner Zeit bildete sich Jean Paul autodidaktisch und besaß schon als 15-Jähriger ein umfangreiches Bücherwissen, das er in Exzerptheften zusammentrug. 1779 wechselte Jean Paul an das Gymnasium in Hof, wo er seinen engen Jugendfreund Johann Bernhard Hermann kennenlernte, das Vorbild vieler seiner Romanfiguren, etwa des Leibgeber im Siebenkäs. Wenige Monate später starb sein Vater, wodurch die Familie in schwere materielle Nöte stürzte. Das Hofer Gymnasium, das Jean Paul besuchte, gibt es immer noch und wurde nach ihm benannt. Im Mai 1781 immatrikulierte Jean Paul sich an der Universität Leipzig, betrieb sein Studium der Theologie jedoch nur sehr lustlos. Stattdessen begann er nun, sich als Schriftsteller zu verstehen: Er schrieb nach ersten literarischen Experimenten vor allem Satiren im Stile Jonathan Swifts und Christian Ludwig Liscows, die in gesammelter Form 1783 als Grönländische Prozesse gedruckt wurden. Nach dieser ersten Publikation blieben jedoch weitere Erfolge aus. 1784 musste Jean Paul vor seinen Gläubigern f 0 pp. Deutsch, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 11.49
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jean Paul
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jean Paul - gebrauchtes Buch

ISBN: 1159076006

ID: 17495457142

[EAN: 9781159076009], [SC: 0.0], [PU: Reference Series Books LLC], LITERARY COLLECTIONS / ESSAYS, Gebraucht - Gut Leichte Lagerspuren - Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Hesperus oder 45 Hundposttage, Flegeljahre, Die unsichtbare Loge, Der Komet oder Nikolaus Marggraf, Das Kampaner Tal, Dr. Katzenbergers Badereise, Leben des Quintus Fixlein, Selberlebensbeschreibung, Der Jubelsenior, Leben Fibels, Selina, Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal, Des Feldpredigers Schmelzle Reise nach Flätz, Konjekturalbiographie, Jean-Paul-Gymnasium Hof, Erhard Friedrich Vogel, Titan, Johann Bernhard Hermann, Siebenkäs, Eduard Berend, Jean-Paul-Preis. Auszug: Jean Paul ( 21. März 1763 in Wunsiedel; 14. November 1825 in Bayreuth; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter) war ein deutscher Schriftsteller. Er steht literarisch gesehen zwischen Klassik und Romantik. Die Namensänderung geht auf Jean Pauls große Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau zurück. Johann Paul Friedrich Richter, der sich später Jean Paul nannte, kam als Sohn des Lehrers und Organisten Johann Christian Christoph Richter und seiner Ehefrau, der Tuchmachertochter Sophia Rosina, geb. Kuhn in Wunsiedel zur Welt. 1765 wurde sein Vater Pastor in Joditz, 1776 erhielt er eine bessere Stelle in Schwarzenbach an der Saale. Die Atmosphäre des protestantischen Landpfarrhauses prägte Jean Pauls Kindheit. Weniger durch seinen konservativen Vater als durch einen verehrten Lehrer und den Pfarrer Erhard Friedrich Vogel des Nachbarortes Rehau wurde er mit dem Gedankengut der Aufklärung vertraut gemacht. Abseits der politisch-literarischen Zentren seiner Zeit bildete sich Jean Paul autodidaktisch und besaß schon als 15-Jähriger ein umfangreiches Bücherwissen, das er in Exzerptheften zusammentrug. 1779 wechselte Jean Paul an das Gymnasium in Hof, wo er seinen engen Jugendfreund Johann Bernhard Hermann kennenlernte, das Vorbild vieler seiner Romanfiguren, etwa des Leibgeber im Siebenkäs. Wenige Monate später starb sein Vater, wodurch die Familie in schwere materielle Nöte stürzte. Das Hofer Gymnasium, das Jean Paul besuchte, gibt es immer noch und wurde nach ihm benannt. Im Mai 1781 immatrikulierte Jean Paul sich an der Universität Leipzig, betrieb sein Studium der Theologie jedoch nur sehr lustlos. Stattdessen begann er nun, sich als Schriftsteller zu verstehen: Er schrieb nach ersten literarischen Experimenten vor allem Satiren im Stile Jonathan Swifts und Christian Ludwig Liscows, die in gesammelter Form 1783 als Grönländische Prozesse gedruckt wurden. Nach dieser ersten Publikation blieben jedoch weitere Erfolge aus. 1784 musste Jean Paul vor seinen Gläubigern f 0 pp. Deutsch, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jean Paul
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jean Paul - gebrauchtes Buch

ISBN: 1159076006

ID: 17495457142

[EAN: 9781159076009], [PU: Reference Series Books LLC], LITERARY COLLECTIONS / ESSAYS, Gebraucht - Gut Leichte Lagerspuren - Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Hesperus oder 45 Hundposttage, Flegeljahre, Die unsichtbare Loge, Der Komet oder Nikolaus Marggraf, Das Kampaner Tal, Dr. Katzenbergers Badereise, Leben des Quintus Fixlein, Selberlebensbeschreibung, Der Jubelsenior, Leben Fibels, Selina, Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal, Des Feldpredigers Schmelzle Reise nach Flätz, Konjekturalbiographie, Jean-Paul-Gymnasium Hof, Erhard Friedrich Vogel, Titan, Johann Bernhard Hermann, Siebenkäs, Eduard Berend, Jean-Paul-Preis. Auszug: Jean Paul ( 21. März 1763 in Wunsiedel; 14. November 1825 in Bayreuth; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter) war ein deutscher Schriftsteller. Er steht literarisch gesehen zwischen Klassik und Romantik. Die Namensänderung geht auf Jean Pauls große Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau zurück. Johann Paul Friedrich Richter, der sich später Jean Paul nannte, kam als Sohn des Lehrers und Organisten Johann Christian Christoph Richter und seiner Ehefrau, der Tuchmachertochter Sophia Rosina, geb. Kuhn in Wunsiedel zur Welt. 1765 wurde sein Vater Pastor in Joditz, 1776 erhielt er eine bessere Stelle in Schwarzenbach an der Saale. Die Atmosphäre des protestantischen Landpfarrhauses prägte Jean Pauls Kindheit. Weniger durch seinen konservativen Vater als durch einen verehrten Lehrer und den Pfarrer Erhard Friedrich Vogel des Nachbarortes Rehau wurde er mit dem Gedankengut der Aufklärung vertraut gemacht. Abseits der politisch-literarischen Zentren seiner Zeit bildete sich Jean Paul autodidaktisch und besaß schon als 15-Jähriger ein umfangreiches Bücherwissen, das er in Exzerptheften zusammentrug. 1779 wechselte Jean Paul an das Gymnasium in Hof, wo er seinen engen Jugendfreund Johann Bernhard Hermann kennenlernte, das Vorbild vieler seiner Romanfiguren, etwa des Leibgeber im Siebenkäs. Wenige Monate später starb sein Vater, wodurch die Familie in schwere materielle Nöte stürzte. Das Hofer Gymnasium, das Jean Paul besuchte, gibt es immer noch und wurde nach ihm benannt. Im Mai 1781 immatrikulierte Jean Paul sich an der Universität Leipzig, betrieb sein Studium der Theologie jedoch nur sehr lustlos. Stattdessen begann er nun, sich als Schriftsteller zu verstehen: Er schrieb nach ersten literarischen Experimenten vor allem Satiren im Stile Jonathan Swifts und Christian Ludwig Liscows, die in gesammelter Form 1783 als Grönländische Prozesse gedruckt wurden. Nach dieser ersten Publikation blieben jedoch weitere Erfolge aus. 1784 musste Jean Paul vor seinen Gläubigern f 0 pp. Deutsch, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 11.45
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jean Paul Hesperus oder 45 Hundposttage, Flegeljahre, Die unsichtbare Loge, Der Komet oder Nikolaus Marggraf, Das Kampaner Tal, Dr. Katzenbergers Badereise, Leben des Quintus Fixlein, Selberlebensbeschreibung, Der Jubelsenior, Leben Fibels, Selina
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jean Paul Hesperus oder 45 Hundposttage, Flegeljahre, Die unsichtbare Loge, Der Komet oder Nikolaus Marggraf, Das Kampaner Tal, Dr. Katzenbergers Badereise, Leben des Quintus Fixlein, Selberlebensbeschreibung, Der Jubelsenior, Leben Fibels, Selina - neues Buch

2012, ISBN: 1159076006

ID: A10844182

Kartoniert / Broschiert LITERARY COLLECTIONS / Essays, mit Schutzumschlag neu, [PU:Books LLC, Reference Series]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Jean Paul: Hesperus oder 45 Hundposttage, Flegeljahre, Die unsichtbare Loge, Der Komet oder Nikolaus Marggraf, Das Kampaner Tal, Dr. Katzenbergers ... Der Jubelsenior, Leben Fibels, Selina


EAN (ISBN-13): 9781159076009
ISBN (ISBN-10): 1159076006
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Books LLC
40 Seiten
Gewicht: 0,150 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 22.06.2007 02:01:19
Buch zuletzt gefunden am 23.09.2018 13:53:20
ISBN/EAN: 9781159076009

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-07600-6, 978-1-159-07600-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher