Deutsch
Schweiz
Anmelden
Tipp von eurobuch.ch
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,03 €, größter Preis: 20,51 €, Mittelwert: 15,74 €
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland im Ersten Weltkrieg - Richers, Remington
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Richers, Remington:
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland im Ersten Weltkrieg - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783656044413

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,0, Universität Erfurt (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte), Veranstaltung: Kriegsgefangenschaft im Ersten Weltkrieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Für viele Deutsche waren die marokkanischen Soldaten, die nach dem Ersten Weltkrieg im Rheinland stationiert wurden, die ersten Araber, die sie in ihrem Leben sahen, und als im Zweiten Weltkrieg afroamerikanische Soldaten der amerikanischen Streitkräfte durch Deutschlands Straßen fuhren, war auch das für die meisten Deutschen das erste Mal in ihrem Leben, dass sie schwarze Menschen aus nächster Nähe sahen. Die Konzentration auf muslimische Kombattanten und Kriegsgefangene in dieser Arbeit soll deren Einfluss nicht überzeichnen - sie waren eine Randerscheinung, von einem Teil der Öffentlichkeit wahrgenommen und "exotisch". Angesichts der insgesamt circa 2,5 Millionen Kriegsgefangenen in Deutschland fielen sie mit einer Zahl von ungefähr 16.000 kaum ins Gewicht. Dennoch, sie begründeten durch ihre Teilnahme am Krieg den Beginn des 20. Jahrhunderts teilweise mit, in welchem Kriege globaler wurden, Europa seine absolute Hegemonie einbüßte und rassistisches Gedankengut in seiner Wirkung noch einen grausamen Höhepunkt erreichen sollte. Gregory Martin äußerte sich in ähnlicher Weise: "Im Rückblick leitete der Erste Weltkrieg nach der fast ausschließlichen Bewegung europäischer Händler, Soldaten und Siedler von Europa in überseeische Länder die heutige Epoche der Einwanderung aus den Kolonien und ehemaligen Kolonien nach Europa ein. Das Auftauchen der kolonialen Soldaten löste vielseitige Reaktionen und mitunter auch Widerstand aus und stellte eine erste Phase der sich über mehrere Generationen erstreckenden Wandlung Europas im 20. Jahrhundert zu einer multikulturellen Gesellschaft dar." Ob zwischen den statistisch kaum nennenswerten Migrationsbewegungen nach Europa zur Zeit des Ersten Weltkrieges und der großen Einwanderungswelle ab den 1960er Jahren ein kausaler Zusammenhang besteht, darf bezweifelt werden, insofern möchte ich dem Terminus "erste Phase" widersprechen. Wahr ist aber, dass die kolonialen Truppenkontingente auf den europäischen Schlachtfeldern und die mit ihnen verbundene Propaganda erstmals einer breiteren Öffentlichkeit das Thema "fremde Kulturen" konkret vor Augen führten und dazu beitrugen, dass sich das Bild der "Fremdrassigen" nun nicht mehr ausschließlich aus populären Reiseberichten und Märchen aus Tausendundeiner Nacht speiste. Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland im Ersten Weltkrieg - Richers, Remington
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Richers, Remington:
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland im Ersten Weltkrieg - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783656044413

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,0, Universität Erfurt (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte), Veranstaltung: Kriegsgefangenschaft im Ersten Weltkrieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Für viele Deutsche waren die marokkanischen Soldaten, die nach dem Ersten Weltkrieg im Rheinland stationiert wurden, die ersten Araber, die sie in ihrem Leben sahen, und als im Zweiten Weltkrieg afroamerikanische Soldaten der amerikanischen Streitkräfte durch Deutschlands Straßen fuhren, war auch das für die meisten Deutschen das erste Mal in ihrem Leben, dass sie schwarze Menschen aus nächster Nähe sahen. Die Konzentration auf muslimische Kombattanten und Kriegsgefangene in dieser Arbeit soll deren Einfluss nicht überzeichnen - sie waren eine Randerscheinung, von einem Teil der Öffentlichkeit wahrgenommen und "exotisch". Angesichts der insgesamt circa 2,5 Millionen Kriegsgefangenen in Deutschland fielen sie mit einer Zahl von ungefähr 16.000 kaum ins Gewicht. Dennoch, sie begründeten durch ihre Teilnahme am Krieg den Beginn des 20. Jahrhunderts teilweise mit, in welchem Kriege globaler wurden, Europa seine absolute Hegemonie einbüßte und rassistisches Gedankengut in seiner Wirkung noch einen grausamen Höhepunkt erreichen sollte. Gregory Martin äußerte sich in ähnlicher Weise: "Im Rückblick leitete der Erste Weltkrieg nach der fast ausschließlichen Bewegung europäischer Händler, Soldaten und Siedler von Europa in überseeische Länder die heutige Epoche der Einwanderung aus den Kolonien und ehemaligen Kolonien nach Europa ein. Das Auftauchen der kolonialen Soldaten löste vielseitige Reaktionen und mitunter auch Widerstand aus und stellte eine erste Phase der sich über mehrere Generationen erstreckenden Wandlung Europas im 20. Jahrhundert zu einer multikulturellen Gesellschaft dar." Ob zwischen den statistisch kaum nennenswerten Migrationsbewegungen nach Europa zur Zeit des Ersten Weltkrieges und der großen Einwanderungswelle ab den 1960er Jahren ein kausaler Zusammenhang besteht, darf bezweifelt werden, insofern möchte ich dem Terminus "erste Phase" widersprechen. Wahr ist aber, dass die kolonialen Truppenkontingente auf den europäischen Schlachtfeldern und die mit ihnen verbundene Propaganda erstmals einer breiteren Öffentlichkeit das Thema "fremde Kulturen" konkret vor Augen führten und dazu beitrugen, dass sich das Bild der "Fremdrassigen" nun nicht mehr ausschließlich aus populären Reiseberichten und Märchen aus Tausendundeiner Nacht speiste. Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland im Ersten Weltkrieg (German Edition) - Remington Richers
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Remington Richers:
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland im Ersten Weltkrieg (German Edition) - Taschenbuch

2011, ISBN: 3656044414

Paperback, [EAN: 9783656044413], GRIN Publishing, GRIN Publishing, Book, [PU: GRIN Publishing], GRIN Publishing, Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,0, Universität Erfurt (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte), Veranstaltung: Kriegsgefangenschaft im Ersten Weltkrieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Für viele Deutsche waren die marokkanischen Soldaten, die nach dem Ersten Weltkrieg im Rheinland stationiert wurden, die ersten Araber, die sie in ihrem Leben sahen, und als im Zweiten Weltkrieg afroamerikanische Soldaten der amerikanischen Streitkräfte durch Deutschlands Straßen fuhren, war auch das für die meisten Deutschen das erste Mal in ihrem Leben, dass sie schwarze Menschen aus nächster Nähe sahen. Die Konzentration auf muslimische Kombattanten und Kriegsgefangene in dieser Arbeit soll deren Einfluss nicht überzeichnen - sie waren eine Randerscheinung, von einem Teil der Öffentlichkeit wahrgenommen und „exotisch". Angesichts der insgesamt circa 2,5 Millionen Kriegsgefangenen in Deutschland fielen sie mit einer Zahl von ungefähr 16.000 kaum ins Gewicht. Dennoch, sie begründeten durch ihre Teilnahme am Krieg den Beginn des 20. Jahrhunderts teilweise mit, in welchem Kriege globaler wurden, Europa seine absolute Hegemonie einbüßte und rassistisches Gedankengut in seiner Wirkung noch einen grausamen Höhepunkt erreichen sollte. Gregory Martin äußerte sich in ähnlicher Weise: „Im Rückblick leitete der Erste Weltkrieg nach der fast ausschließlichen Bewegung europäischer Händler, Soldaten und Siedler von Europa in überseeische Länder die heutige Epoche der Einwanderung aus den Kolonien und ehemaligen Kolonien nach Europa ein. Das Auftauchen der kolonialen Soldaten löste vielseitige Reaktionen und mitunter auch Widerstand aus und stellte eine erste Phase der sich über mehrere Generationen erstreckenden Wandlung Europas im 20. Jahrhundert zu einer multikulturellen Gesellschaft dar." Ob zwischen den statistisch kaum nennenswerten Migrationsbewegungen nach Europa zur Zeit des Ersten Weltkrieges und der groß, 4954, Germany, 4935, Europe, 9, History, 1000, Subjects, 283155, Books, 5035, World, 15812171, Civilization & Culture, 3825131, Expeditions & Discoveries, 4992, Jewish, 11764653011, Maritime History & Piracy, 6343224011, Religious, 16244141, Slavery & Emancipation, 15812211, Women in History, 9, History, 1000, Subjects, 283155, Books

Neues Buch Amazon.com
super_star_seller
Neuware. Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland Im Ersten Weltkrieg (Paperback) - Remington Richers
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Remington Richers:
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland Im Ersten Weltkrieg (Paperback) - Erstausgabe

2011, ISBN: 3656044414

Taschenbuch, ID: 22463551481

[EAN: 9783656044413], Neubuch, [PU: GRIN Publishing], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,0, Universitat Erfurt (Lehrstuhl fur Neuere und Neueste Geschichte), Veranstaltung: Kriegsgefangenschaft im Ersten Weltkrieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Fur viele Deutsche waren die marokkanischen Soldaten, die nach dem Ersten Weltkrieg im Rheinland stationiert wurden, die ersten Araber, die sie in ihrem Leben sahen, und als im Zweiten Weltkrieg afroamerikanische Soldaten der amerikanischen Streitkrafte durch Deutschlands Straen fuhren, war auch das fur die meisten Deutschen das erste Mal in ihrem Leben, dass sie schwarze Menschen aus nachster Nahe sahen. Die Konzentration auf muslimische Kombattanten und Kriegsgefangene in dieser Arbeit soll deren Einfluss nicht uberzeichnen - sie waren eine Randerscheinung, von einem Teil der Offentlichkeit wahrgenommen und exotisch. Angesichts der insgesamt circa 2,5 Millionen Kriegsgefangenen in Deutschland fielen sie mit einer Zahl von ungefahr 16.000 kaum ins Gewicht. Dennoch, sie begrundeten durch ihre Teilnahme am Krieg den Beginn des 20. Jahrhunderts teilweise mit, in welchem Kriege globaler wurden, Europa seine absolute Hegemonie einbute und rassistisches Gedankengut in seiner Wirkung noch einen grausamen Hohepunkt erreichen sollte. Gregory Martin auerte sich in ahnlicher Weise: Im Ruckblick leitete der Erste Weltkrieg nach der fast ausschlielichen Bewegung europaischer Handler, Soldaten und Siedler von Europa in uberseeische Lander die heutige Epoche der Einwanderung aus den Kolonien und ehemaligen Kolonien nach Europa ein. Das Auftauchen der kolonialen Soldaten loste vielseitige Reaktionen und mitunter auch Widerstand aus und stellte eine erste Phase der sich uber mehrere Generationen erstreckenden Wandlung Europas im 20. Jahrhundert zu einer multikulturellen Gesellschaft dar. Ob zwischen den statistisch kaum nennenswerten Migrationsbewegungen nach Europa zur Zeit des Ersten Weltkrieges und der gro

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.58
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland Im Ersten Weltkrieg (Paperback) - Remington Richers
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Remington Richers:
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland Im Ersten Weltkrieg (Paperback) - Erstausgabe

2011, ISBN: 3656044414

Taschenbuch, ID: 22463551481

[EAN: 9783656044413], Neubuch, [PU: GRIN Publishing], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,0, Universitat Erfurt (Lehrstuhl fur Neuere und Neueste Geschichte), Veranstaltung: Kriegsgefangenschaft im Ersten Weltkrieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Fur viele Deutsche waren die marokkanischen Soldaten, die nach dem Ersten Weltkrieg im Rheinland stationiert wurden, die ersten Araber, die sie in ihrem Leben sahen, und als im Zweiten Weltkrieg afroamerikanische Soldaten der amerikanischen Streitkrafte durch Deutschlands Straen fuhren, war auch das fur die meisten Deutschen das erste Mal in ihrem Leben, dass sie schwarze Menschen aus nachster Nahe sahen. Die Konzentration auf muslimische Kombattanten und Kriegsgefangene in dieser Arbeit soll deren Einfluss nicht uberzeichnen - sie waren eine Randerscheinung, von einem Teil der Offentlichkeit wahrgenommen und exotisch. Angesichts der insgesamt circa 2,5 Millionen Kriegsgefangenen in Deutschland fielen sie mit einer Zahl von ungefahr 16.000 kaum ins Gewicht. Dennoch, sie begrundeten durch ihre Teilnahme am Krieg den Beginn des 20. Jahrhunderts teilweise mit, in welchem Kriege globaler wurden, Europa seine absolute Hegemonie einbute und rassistisches Gedankengut in seiner Wirkung noch einen grausamen Hohepunkt erreichen sollte. Gregory Martin auerte sich in ahnlicher Weise: Im Ruckblick leitete der Erste Weltkrieg nach der fast ausschlielichen Bewegung europaischer Handler, Soldaten und Siedler von Europa in uberseeische Lander die heutige Epoche der Einwanderung aus den Kolonien und ehemaligen Kolonien nach Europa ein. Das Auftauchen der kolonialen Soldaten loste vielseitige Reaktionen und mitunter auch Widerstand aus und stellte eine erste Phase der sich uber mehrere Generationen erstreckenden Wandlung Europas im 20. Jahrhundert zu einer multikulturellen Gesellschaft dar. Ob zwischen den statistisch kaum nennenswerten Migrationsbewegungen nach Europa zur Zeit des Ersten Weltkrieges und der gro

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 3 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten: EUR 5.36
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland im Ersten Weltkrieg

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Zeitalter Weltkrie....

Detailangaben zum Buch - Muslimische Kriegsgefangene in Deutschland im Ersten Weltkrieg


EAN (ISBN-13): 9783656044413
ISBN (ISBN-10): 3656044414
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Grin Verlag

Buch in der Datenbank seit 10.11.2011 12:32:01
Buch zuletzt gefunden am 04.05.2018 11:50:20
ISBN/EAN: 9783656044413

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-656-04441-4, 978-3-656-04441-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher