Deutsch
Schweiz
Anmelden
Tipp von eurobuch.ch
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 8,99 €, größter Preis: 12,99 €, Mittelwert: 11,93 €
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - Germraj Nagendearajah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Germraj Nagendearajah:
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - neues Buch

2010, ISBN: 9783656217633

ID: 9783656217633

Badura et al. (2010, S. 11) sehen `Gemeinsinn, Solidarität und moralisches Bewusstsein` als `Kern sozialen Zusammenhalts`. Denn dies lässt nach ihrer Überzeugung weder `staatlich anordnen noch am Markt erwerben`(Badura et al., S. 11). Zusätzlich warnen sie (Badura et al., S. 11) vor der in dem aktuellem Zeitgeist steckenden Profitgier und deren Konsequenzen wie Vernichtung von Sozialkapital und die Infragestellung von den eigenen Handlungsgrundlagen. In diesem Kontext eingebettet, erscheint es nicht besonders überraschend, dass der Beschäftigte heutzutage mehr potentiellen gesundheitlichen Risikofaktoren ausgesetzt ist. Enderle und Seidel (2004, S. 171) haben den Eindruck, dass `die betriebliche Suchtkrankenhilfe einen besonderen Stellenwert und besondere Möglichkeiten` anbieten, da aus ihrer Perspektive Suchtkranke in der Regel `erst in einer späten Phase der Erkrankung Leidensdruck` empfinden. Die Belegschaft und das Unternehmen lassen sich als eine Art symbiotischer Beziehung beschreiben. Auf der einen Seite beschäftigen Betriebe Mitarbeiter beispielsweise um Produkte herzustellen oder Dienstleistungen anzubieten. Auf der anderen Seite ist der Beschäftigte interessiert, durch seine Arbeitskraft und den dadurch erworbenen Lohn, seine Existenz zu sichern. Deutschland ist eine Hochleistungsgesellschaft, dies verdankt sie nicht zuletzt ihrer Stellung als Industrienation. Aus dieser Annahme resultieren starke Beanspruchungen für Arbeiter nahezu aller Branchen. Daher ist es mehr als essentiell die Ressourcen der Beschäftigten zu fördern bzw. die Mitarbeiter zu befähigen mehr Verantwortung, insbesondere über ihre Gesundheit, zu übernehmen. Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit Suchterkrankungen in Betrieben und es stellt sich die Frage, welche Determinanten maßgeblich das Auftreten von Suchterkrankungen in Betrieben bestimmen. Welche Anzeichen, Faktoren sind in ätiologischer Fragestellung zu berücksichtigen Welche Interventionsmöglichkeiten sind gegeben Dabei wird das Augenmerk auf stoffgebundene Süchte begrenzt. Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten: Badura et al. (2010, S. 11) sehen `Gemeinsinn, Solidarität und moralisches Bewusstsein` als `Kern sozialen Zusammenhalts`. Denn dies lässt nach ihrer Überzeugung weder `staatlich anordnen noch am Markt erwerben`(Badura et al., S. 11). Zusätzlich warnen sie (Badura et al., S. 11) vor der in dem aktuellem Zeitgeist steckenden Profitgier und deren Konsequenzen wie Vernichtung von Sozialkapital und die Infragestellung von den eigenen Handlungsgrundlagen. In diesem Kontext eingebettet, erscheint es nicht besonders überraschend, dass der Beschäftigte heutzutage mehr potentiellen gesundheitlichen Risikofaktoren ausgesetzt ist. Enderle und Seidel (2004, S. 171) haben den Eindruck, dass `die betriebliche Suchtkrankenhilfe einen besonderen Stellenwert und besondere Möglichkeiten` anbieten, da aus ihrer Perspektive Suchtkranke in der Regel `erst in einer späten Phase der Erkrankung Leidensdruck` empfinden. Die Belegschaft und das Unternehmen lassen sich als eine Art symbiotischer Beziehung beschreiben. Auf der einen Seite beschäftigen Betriebe Mitarbeiter beispielsweise um Produkte herzustellen oder Dienstleistungen anzubieten. Auf der anderen Seite ist der Beschäftigte interessiert, durch seine Arbeitskraft und den dadurch erworbenen Lohn, seine Existenz zu sichern. Deutschland ist eine Hochleistungsgesellschaft, dies verdankt sie nicht zuletzt ihrer Stellung als Industrienation. Aus dieser Annahme resultieren starke Beanspruchungen für Arbeiter nahezu aller Branchen. Daher ist es mehr als essentiell die Ressourcen der Beschäftigten zu fördern bzw. die Mitarbeiter zu befähigen mehr Verantwortung, insbesondere über ihre Gesundheit, zu übernehmen. Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit Suchterkrankungen in Betrieben und es stellt sich die Frage, welche Determinanten maßgeblich das Auftreten von Suchterkrankungen in Betrieben bestimmen. Welche Anzeichen, Faktoren sind in ätiologischer Fragestellung zu berücksichtigen Welche Interventionsmöglichkeiten sind gegeben Dabei wird das Augenmerk auf stoffgebundene Süchte begrenzt. Betrieb Drogenabhängige Drogenkonsum Folgen Hintergründe Innerbetriebliche Interventionen Maßnahmen Strategien Sucht Suchterkrankung Suchtkrankenhilfe Suchtmittelabhängigkeit Suchtmittelkonsum Suchtmittelmissbrauch Ursachen Verhaltensweise, GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - Germraj Nagendearajah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Germraj Nagendearajah:
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - neues Buch

6, ISBN: 9783656217633

ID: 166819783656217633

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Badura et al. (2010, S. 11) sehen 'Gemeinsinn, Solidarität und moralisches Bewusstsein' als 'Kern sozialen Zusammenhalts'. Denn dies lässt nach ihrer Überzeugung weder 'staatlich anordnen noch am Markt erwerben'(Badura et al, S. 11). Zusätzlich warnen sie (Badura et al, S. 11) vor der in dem aktuellem Zeitgeist steckenden Profitgier und deren Konsequenzen wie Ver Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Badura et al. (2010, S. 11) sehen 'Gemeinsinn, Solidarität und moralisches Bewusstsein' als 'Kern sozialen Zusammenhalts'. Denn dies lässt nach ihrer Überzeugung weder 'staatlich anordnen noch am Markt erwerben'(Badura et al, S. 11). Zusätzlich warnen sie (Badura et al, S. 11) vor der in dem aktuellem Zeitgeist steckenden Profitgier und deren Konsequenzen wie Vernichtung von Sozialkapital und die Infragestellung von den eigenen Handlungsgrundlagen. In diesem Kontext eingebettet, erscheint es nicht besonders überraschend, dass der Beschäftigte heutzutage mehr potentiellen gesundheitlichen Risikofaktoren ausgesetzt ist. Enderle und Seidel (2004, S. 171) haben den Eindruck, dass 'die betriebliche Suchtkrankenhilfe einen besonderen Stellenwert und besondere Möglichkeiten' anbieten, da aus ihrer Perspektive Suchtkranke in der Regel 'erst in einer späten Phase der Erkrankung Leidensdruck' empfinden. Die Belegschaft und das Unternehmen lassen sich als eine Art symbiotischer Beziehung beschreiben. Auf der einen Seite beschäftigen Betriebe Mitarbeiter beispielsweise um Produkte herzustellen oder Dienstleistungen anzubieten. Auf der anderen Seite ist der Beschäftigte interessiert, durch seine Arbeitskraft und den dadurch erworbenen Lohn, seine Existenz zu sichern. Deutschland ist eine Hochleistungsgesellschaft, dies verdankt sie nicht zuletzt ihrer Stellung als Industrienation. Aus dieser Annahme resultieren starke Beanspruchungen für Arbeiter nahezu aller Branchen. Daher ist es mehr als essentiell die Ressourcen der Beschäftigten zu fördern bzw. die Mitarbeiter zu befähigen mehr Verantwortung, insbesondere über ihre Gesundheit, zu übernehmen. Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit Suchterkrankungen in Betrieben und es stellt sich die Frage, welche Determinanten maBgeblich das Auftreten von Suchterkrankungen in Betrieben bestimmen. We Adult, Health & Well Being, Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten~~ Germraj Nagendearajah~~Adult~~Health & Well Being~~9783656217633, de, Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten, Germraj Nagendearajah, 9783656217633, GRIN Verlag, 06/14/2012, , , , GRIN Verlag, 06/14/2012

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - Germraj Nagendearajah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Germraj Nagendearajah:
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - neues Buch

2011, ISBN: 9783656217633

ID: 125909226

Badura et al. (2010, S. 11) sehen Gemeinsinn, Solidarität und moralisches Bewusstsein als Kern sozialen Zusammenhalts. Denn dies lässt nach ihrer Überzeugung weder staatlich anordnen noch am Markt erwerben(Badura et al., S. 11). Zusätzlich warnen sie (Badura et al., S. 11) vor der in dem aktuellem Zeitgeist steckenden Profitgier und deren Konsequenzen wie Vernichtung von Sozialkapital und die Infragestellung von den eigenen Handlungsgrundlagen. In diesem Kontext eingebettet, erscheint es nicht besonders überraschend, dass der Beschäftigte heutzutage mehr potentiellen gesundheitlichen Risikofaktoren ausgesetzt ist.Enderle und Seidel (2004, S. 171) haben den Eindruck, dass die betriebliche Suchtkrankenhilfe einen besonderen Stellenwert und besondere Möglichkeiten anbieten, da aus ihrer Perspektive Suchtkranke in der Regel erst in einer späten Phase der Erkrankung Leidensdruck empfinden. Die Belegschaft und das Unternehmen lassen sich als eine Art symbiotischer Beziehung beschreiben. Auf der einen Seite beschäftigen Betriebe Mitarbeiter beispielsweise um Produkte herzustellen oder Dienstleistungen anzubieten. Auf der anderen Seite ist der Beschäftigte interessiert, durch seine Arbeitskraft und den dadurch erworbenen Lohn, seine Existenz zu sichern.Deutschland ist eine Hochleistungsgesellschaft, dies verdankt sie nicht zuletzt ihrer Stellung als Industrienation. Aus dieser Annahme resultieren starke Beanspruchungen für Arbeiter nahezu aller Branchen. Daher ist es mehr als essentiell die Ressourcen der Beschäftigten zu fördern bzw. die Mitarbeiter zu befähigen mehr Verantwortung, insbesondere über ihre Gesundheit, zu übernehmen.Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit Suchterkrankungen in Betrieben und es stellt sich die Frage, welche Determinanten massgeblich das Auftreten von Suchterkrankungen in Betrieben bestimmen. Welche Anzeichen, Faktoren sind in ätiologischer Fragestellung zu berücksichtigen? Welche Interventionsmöglichkeiten sind gegeben? Dabei wird das Augenmerk auf stoffgebundene Süchte begrenzt. Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Universität Bremen, Sprache: Deutsch eBook eBooks, GRIN Verlag

Neues Buch Thalia.ch
No. 35054938 Versandkosten:DE (EUR 12.74)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - Germraj Nagendearajah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Germraj Nagendearajah:
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - neues Buch

2011, ISBN: 9783656217633

ID: 125909226

Badura et al. (2010, S. 11) sehen Gemeinsinn, Solidarität und moralisches Bewusstsein als Kern sozialen Zusammenhalts. Denn dies lässt nach ihrer Überzeugung weder staatlich anordnen noch am Markt erwerben(Badura et al., S. 11). Zusätzlich warnen sie (Badura et al., S. 11) vor der in dem aktuellem Zeitgeist steckenden Profitgier und deren Konsequenzen wie Vernichtung von Sozialkapital und die Infragestellung von den eigenen Handlungsgrundlagen. In diesem Kontext eingebettet, erscheint es nicht besonders überraschend, dass der Beschäftigte heutzutage mehr potentiellen gesundheitlichen Risikofaktoren ausgesetzt ist. Enderle und Seidel (2004, S. 171) haben den Eindruck, dass die betriebliche Suchtkrankenhilfe einen besonderen Stellenwert und besondere Möglichkeiten anbieten, da aus ihrer Perspektive Suchtkranke in der Regel erst in einer späten Phase der Erkrankung Leidensdruck empfinden. Die Belegschaft und das Unternehmen lassen sich als eine Art symbiotischer Beziehung beschreiben. Auf der einen Seite beschäftigen Betriebe Mitarbeiter beispielsweise um Produkte herzustellen oder Dienstleistungen anzubieten. Auf der anderen Seite ist der Beschäftigte interessiert, durch seine Arbeitskraft und den dadurch erworbenen Lohn, seine Existenz zu sichern. Deutschland ist eine Hochleistungsgesellschaft, dies verdankt sie nicht zuletzt ihrer Stellung als Industrienation. Aus dieser Annahme resultieren starke Beanspruchungen für Arbeiter nahezu aller Branchen. Daher ist es mehr als essentiell die Ressourcen der Beschäftigten zu fördern bzw. die Mitarbeiter zu befähigen mehr Verantwortung, insbesondere über ihre Gesundheit, zu übernehmen. Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit Suchterkrankungen in Betrieben und es stellt sich die Frage, welche Determinanten massgeblich das Auftreten von Suchterkrankungen in Betrieben bestimmen. Welche Anzeichen, Faktoren sind in ätiologischer Fragestellung zu berücksichtigen? Welche Interventionsmöglichkeiten sind gegeben? Dabei wird das Augenmerk auf stoffgebundene Süchte begrenzt. Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Universität Bremen, Sprache: Deutsch eBook eBooks, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 35054938 Versandkosten:DE (EUR 12.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - Germraj Nagendearajah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Germraj Nagendearajah:
Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten - neues Buch

2010, ISBN: 9783656217633

ID: 36591392

Badura et al. (2010, S. 11) sehen ´´Gemeinsinn, Solidarität und moralisches Bewusstsein´´ als ´´Kern sozialen Zusammenhalts´´. Denn dies lässt nach ihrer Überzeugung weder ´´staatlich anordnen noch am Markt erwerben´´(Badura et al., S. 11). Zusätzlich warnen sie (Badura et al., S. 11) vor der in dem aktuellem Zeitgeist steckenden Profitgier und deren Konsequenzen wie Vernichtung von Sozialkapital und die Infragestellung von den eigenen Handlungsgrundlagen. In diesem Kontext eingebettet, erscheint es nicht besonders überraschend, dass der Beschäftigte heutzutage mehr potentiellen gesundheitlichen Risikofaktoren ausgesetzt ist. Enderle und Seidel (2004, S. 171) haben den Eindruck, dass ´´die betriebliche Suchtkrankenhilfe einen besonderen Stellenwert und besondere Möglichkeiten´´ anbieten, da aus ihrer Perspektive Suchtkranke in der Regel ´´erst in einer späten Phase der Erkrankung Leidensdruck´´ empfinden. Die Belegschaft und das Unternehmen lassen sich als eine Art symbiotischer Beziehung beschreiben. Auf der einen Seite beschäftigen Betriebe Mitarbeiter beispielsweise um Produkte herzustellen oder Dienstleistungen anzubieten. Auf der anderen Seite ist der Beschäftigte interessiert, durch seine Arbeitskraft und den dadurch erworbenen Lohn, seine Existenz zu sichern. Deutschland ist eine Hochleistungsgesellschaft, dies verdankt sie nicht zuletzt ihrer Stellung als Industrienation. Aus dieser Annahme resultieren starke Beanspruchungen für Arbeiter nahezu aller Branchen. Daher ist es mehr als essentiell die Ressourcen der Beschäftigten zu fördern bzw. die Mitarbeiter zu befähigen mehr Verantwortung, insbesondere über ihre Gesundheit, zu übernehmen. Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit Suchterkrankungen in Betrieben und es stellt sich die Frage, welche Determinanten massgeblich das Auftreten von Suchterkrankungen in Betrieben bestimmen. Welche Anzeichen, Faktoren sind in ätiologischer Fragestellung zu berücksichtigen? Welche Interventionsmöglichkeiten sind gegeben? Dabei wird das Augenmerk auf stoffgebundene Süchte begrenzt. Die Betriebliche Suchtkrankenhilfe unter Public Health relevanten Gesichtspunkten eBook eBooks, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 32395335 Versandkosten:DE (EUR 12.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.