. .
Deutsch
Schweiz
Anmelden
Tipp von eurobuch.ch
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,29 €, größter Preis: 17,90 €, Mittelwert: 15,70 €
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
"... weine ich täglich um meinen Vater" - In der Gewalt Stalins und der SED - Taschenbuch

ISBN: 9783842331020

[ED: Taschenbuch], [PU: Books on Demand], Der Autor geht an konkreten Beispielen der Frage nach, wie die bis heute kolportierte antifaschistisch-demokratische Neuordnung in Wirklichkeit aussah, wie die zahlenmäßig starke und in der Bevölkerung fest verankerte Sozialdemokratie im Zuge der planmäßig vorgesehenen Stalinisierung ausgeschaltet und die sich neu begründenden bürgerlichen Block-Parteien CDU und LDP ebenfalls mit Mitteln psychischer und physischer Gewalt gesäubert und gleichgeschaltet wurden. Aufgezeigt wird an vielen Einzelfällen, wie Kapitalisten, Vertreter der Politik, der Verwaltung, der Kultur, der Kirchen und Bürger des Alltags unter den oft irrsinnigsten Anschuldigungen in den sowjetischen Speziallagern der SBZ, in den Gulags der Sowjetunion oder vor den Hinrichtungskommandos landeten und die Überlebenden oft weitere Jahre in den Zuchthäusern des SED-Regimes zubringen mussten. Dabei weist die vorliegende Untersuchung am Beispiel der damals östlichsten Großstadt Deutschlands, einer Stadt mit der höchsten Umsiedlerdichte der SBZ, weit über den lokalen und regionalen Rahmen hinaus. Über den Autor: Ronny Kabus, 1947 in Görlitz geb. und prom. Historiker, beginnt seine berufliche Laufbahn als Lehrer in seiner Heimatstadt. Später ist er als wissenschaftl. Mitarbeiter, stellv. Direktor und Direktor in den Museen Staatl. Lutherhalle Wittenberg, German. Nationalmuseum Nürnberg, Kreis- u. Univ.museum Helmstedt u. Ostpreuß. Landesmuseum Lüneburg tätig. In seinem breit gefächerten Wirken hat er sich in mehreren Publikationen immer wieder mit den Opfern histor. Prozesse bef., bspw. mit der sozial unterdrückten Arbeiterschaft des 19. Jhds., den Judenverfolgungen im Nationalsozialismus, dem Schicksal der Vertriebenen zum Ende des 2. Weltkrieges und nun in dem vorliegenden Buch mit den zivilen Opfern des gemeinschaftlichen Handelns von sowjet. Geheimpolizei, KPD/SED und SBZ/DDR-Machtorganen von 1945 bis 1955., DE, [SC: 4.50], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 224, [GW: 330g], PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Leoshorty
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 4.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
"... weine ich täglich um meinen Vater" - In der Gewalt Stalins und der SED - Taschenbuch

ISBN: 9783842331020

[ED: Taschenbuch], [PU: Books on Demand], Der Autor geht an konkreten Beispielen der Frage nach, wie die bis heute kolportierte antifaschistisch-demokratische Neuordnung in Wirklichkeit aussah, wie die zahlenmäßig starke und in der Bevölkerung fest verankerte Sozialdemokratie im Zuge der planmäßig vorgesehenen Stalinisierung ausgeschaltet und die sich neu begründenden bürgerlichen Block-Parteien CDU und LDP ebenfalls mit Mitteln psychischer und physischer Gewalt gesäubert und gleichgeschaltet wurden. Aufgezeigt wird an vielen Einzelfällen, wie Kapitalisten, Vertreter der Politik, der Verwaltung, der Kultur, der Kirchen und Bürger des Alltags unter den oft irrsinnigsten Anschuldigungen in den sowjetischen Speziallagern der SBZ, in den Gulags der Sowjetunion oder vor den Hinrichtungskommandos landeten und die Überlebenden oft weitere Jahre in den Zuchthäusern des SED-Regimes zubringen mussten. Dabei weist die vorliegende Untersuchung am Beispiel der damals östlichsten Großstadt Deutschlands, einer Stadt mit der höchsten Umsiedlerdichte der SBZ, weit über den lokalen und regionalen Rahmen hinaus. Über den Autor: Ronny Kabus, 1947 in Görlitz geb. und prom. Historiker, beginnt seine berufliche Laufbahn als Lehrer in seiner Heimatstadt. Später ist er als wissenschaftl. Mitarbeiter, stellv. Direktor und Direktor in den Museen Staatl. Lutherhalle Wittenberg, German. Nationalmuseum Nürnberg, Kreis- u. Univ.museum Helmstedt u. Ostpreuß. Landesmuseum Lüneburg tätig. In seinem breit gefächerten Wirken hat er sich in mehreren Publikationen immer wieder mit den Opfern histor. Prozesse bef., bspw. mit der sozial unterdrückten Arbeiterschaft des 19. Jhds., den Judenverfolgungen im Nationalsozialismus, dem Schicksal der Vertriebenen zum Ende des 2. Weltkrieges und nun in dem vorliegenden Buch mit den zivilen Opfern des gemeinschaftlichen Handelns von sowjet. Geheimpolizei, KPD/SED und SBZ/DDR-Machtorganen von 1945 bis 1955., DE, [SC: 1.60], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 224, [GW: 330g], PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Leoshorty
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.60)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
"... weine ich täglich um meinen Vater" - In der Gewalt Stalins und der SED - Taschenbuch

ISBN: 9783842331020

[ED: Taschenbuch], [PU: Books on Demand], Der Autor geht an konkreten Beispielen der Frage nach, wie die bis heute kolportierte antifaschistisch-demokratische Neuordnung in Wirklichkeit aussah, wie die zahlenmäßig starke und in der Bevölkerung fest verankerte Sozialdemokratie im Zuge der planmäßig vorgesehenen Stalinisierung ausgeschaltet und die sich neu begründenden bürgerlichen Block-Parteien CDU und LDP ebenfalls mit Mitteln psychischer und physischer Gewalt gesäubert und gleichgeschaltet wurden. Aufgezeigt wird an vielen Einzelfällen, wie Kapitalisten, Vertreter der Politik, der Verwaltung, der Kultur, der Kirchen und Bürger des Alltags unter den oft irrsinnigsten Anschuldigungen in den sowjetischen Speziallagern der SBZ, in den Gulags der Sowjetunion oder vor den Hinrichtungskommandos landeten und die Überlebenden oft weitere Jahre in den Zuchthäusern des SED-Regimes zubringen mussten. Dabei weist die vorliegende Untersuchung am Beispiel der damals östlichsten Großstadt Deutschlands, einer Stadt mit der höchsten Umsiedlerdichte der SBZ, weit über den lokalen und regionalen Rahmen hinaus. Über den Autor: Ronny Kabus, 1947 in Görlitz geb. und prom. Historiker, beginnt seine berufliche Laufbahn als Lehrer in seiner Heimatstadt. Später ist er als wissenschaftl. Mitarbeiter, stellv. Direktor und Direktor in den Museen Staatl. Lutherhalle Wittenberg, German. Nationalmuseum Nürnberg, Kreis- u. Univ.museum Helmstedt u. Ostpreuß. Landesmuseum Lüneburg tätig. In seinem breit gefächerten Wirken hat er sich in mehreren Publikationen immer wieder mit den Opfern histor. Prozesse bef., bspw. mit der sozial unterdrückten Arbeiterschaft des 19. Jhds., den Judenverfolgungen im Nationalsozialismus, dem Schicksal der Vertriebenen zum Ende des 2. Weltkrieges und nun in dem vorliegenden Buch mit den zivilen Opfern des gemeinschaftlichen Handelns von sowjet. Geheimpolizei, KPD/SED und SBZ/DDR-Machtorganen von 1945 bis 1955., [SC: 1.60], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, [GW: 330g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Leoshorty
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.60)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
... weine ich täglich um meinen Vater: In der Gewalt Stalins und der SED
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
... weine ich täglich um meinen Vater: In der Gewalt Stalins und der SED - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783842331020

ID: f950be522ab8cae7a0984afddf3d0851

Der Autor geht an konkreten Beispielen der Frage nach, wie die bis heute kolportierte antifaschistisch-demokratische Neuordnung in Wirklichkeit aussah, wie die zahlenmäßig starke und in der Bevölkerung fest verankerte Sozialdemokratie im Zuge der planmäßig vorgesehenen Stalinisierung ausgeschaltet und die sich neu begründenden bürgerlichen Block-Parteien CDU und LDP ebenfalls mit Mitteln psychischer und physischer Gewalt gesäubert und gleichgeschaltet wurden. Aufgezeigt wird an vielen Einzelfällen, Der Autor geht an konkreten Beispielen der Frage nach, wie die bis heute kolportierte antifaschistisch-demokratische Neuordnung in Wirklichkeit aussah, wie die zahlenmäßig starke und in der Bevölkerung fest verankerte Sozialdemokratie im Zuge der planmäßig vorgesehenen Stalinisierung ausgeschaltet und die sich neu begründenden bürgerlichen Block-Parteien CDU und LDP ebenfalls mit Mitteln psychischer und physischer Gewalt gesäubert und gleichgeschaltet wurden. Aufgezeigt wird an vielen Einzelfällen, wie Kapitalisten, Vertreter der Politik, der Verwaltung, der Kultur, der Kirchen und Bürger des Alltags unter den oft irrsinnigsten Anschuldigungen in den sowjetischen Speziallagern der SBZ, in den Gulags der Sowjetunion oder vor den Hinrichtungskommandos landeten und die Überlebenden oft weitere Jahre in den Zuchthäusern des SED-Regimes zubringen mussten. Dabei weist die vorliegende Untersuchung am Beispiel der damals östlichsten Großstadt Deutschlands, einer Stadt mit der höchsten Umsiedlerdichte der SBZ, weit über den lokalen und regionalen Rahmen hinaus.DIN A5, 224 Seiten mit 151 S/W- und Farbabbildungen

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03842331029 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ronny Kabus:
"... weine ich täglich um meinen Vater": In der Gewalt Stalins und der SED - Taschenbuch

ISBN: 3842331029

[SR: 1118492], Taschenbuch, [EAN: 9783842331020], Books on Demand, Books on Demand, Book, [PU: Books on Demand], Books on Demand, 3354481, DDR, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354841, Neuzeit, 3355061, Frühe Neuzeit, 3355511, Reformation, 3354981, Dreißigjähriger Krieg, 3354861, Amerikanische Unabhängigkeit, 3355001, Französische Revolution, 3355461, Preußen, 15778181, Revolution 1848, 3355181, Industrielle Revolution, 3354911, Deutsches Kaiserreich, 3354991, Erster Weltkrieg, 3355611, Zwischenkriegszeit, 3355271, Nationalsozialismus, 3355601, Zweiter Weltkrieg, 3355361, Ost-West-Konflikt, 3354491, Deutsche Einheit, 3355251, Irak-Konflikt, 3355261, Kosovo-Konflikt, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779341, Moderne & Postmoderne, 15777211, Epochen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
AlteLeseratte
Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
"... weine ich täglich um meinen Vater": In der Gewalt Stalins und der SED

Der Autor geht an konkreten Beispielen der Frage nach, wie die bis heute kolportierte "antifaschistisch-demokratische Neuordnung" in Wirklichkeit aussah, wie die zahlenmäßig starke und in der Bevölkerung fest verankerte Sozialdemokratie im Zuge der planmäßig vorgesehenen Stalinisierung ausgeschaltet und die sich neu begründenden bürgerlichen Block-Parteien CDU und LDP ebenfalls mit Mitteln psychischer und physischer Gewalt "gesäubert" und gleichgeschaltet wurden. Aufgezeigt wird an vielen Einzelfällen, wie "Kapitalisten", Vertreter der Politik, der Verwaltung, der Kultur, der Kirchen und Bürger des Alltags unter den oft irrsinnigsten Anschuldigungen in den sowjetischen Speziallagern der SBZ, in den Gulags der Sowjetunion oder vor den Hinrichtungskommandos landeten und die Überlebenden oft weitere Jahre in den Zuchthäusern des SED-Regimes zubringen mussten. Dabei weist die vorliegende Untersuchung am Beispiel der damals östlichsten Großstadt Deutschlands, einer "Stadt mit der höchsten Umsiedlerdichte der SBZ", weit über den lokalen und regionalen Rahmen hinaus.DIN A5, 224 Seiten mit 151 S/W- und Farbabbildungen

Detailangaben zum Buch - "... weine ich täglich um meinen Vater": In der Gewalt Stalins und der SED


EAN (ISBN-13): 9783842331020
ISBN (ISBN-10): 3842331029
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Books on Demand GmbH
224 Seiten
Gewicht: 0,330 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 30.06.2008 00:20:12
Buch zuletzt gefunden am 17.07.2017 16:57:40
ISBN/EAN: 9783842331020

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8423-3102-9, 978-3-8423-3102-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher