. .
Deutsch
Schweiz
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.ch

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.ch
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 0,50 €, größter Preis: 3,50 €, Mittelwert: 2,56 €
Die gordische Schleife. Roman. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21668). - Schlink, Bernhard
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schlink, Bernhard:

Die gordische Schleife. Roman. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21668). - Taschenbuch

2003, ISBN: 3257216688

ID: 20957756760

[EAN: 9783257216684], Gebraucht, guter Zustand, [SC: 2.0], [PU: Zürich : Diogenes Verlag,], BELLETRISTIK, DEUTSCHE LITERATUR DER ACHTZIGER JAHRE, 80-ER LITERATURTHEORIE, GERMANISTIK, LITERATURKRITIK, LITERATURGATTUNGEN, LITERATUREPOCHEN, LITERATURREZEPTION, SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT, LITERATURGESCHICHTE, LITERATURWISSENSCHAFTEN, GESCHICHTE 1933-45, DRITTES REICH, NATIONALSOZIALISMUS, KRIMIS, KRIMINALLITERATUR, KRIMI, MORD, KRIMINALISTIK, VERBRECHEN, KRIMINALFALL, KRIMINALROMAN, KRIMINALROMANE, KRIMINALFÄLLE, KRIMINALFILME, PSYCHOLOGISCHER KRIMINALERZÄHLUNGEN, KRIMINALBEAMTER,, Fiction|General, 220 (4) Seiten. 18,1 cm. Umschlagillustration von Andre Derain. Sehr guter Zustand. "Es gibt wenige Deutsche Krimiautoren, die so raffinierte und sarkastische Plots schreiben wie Schlink und ein so präzises, unangestrengt pointenreiches Deutsch." (Frankfurter Rundschau). Georg Polger hat seine Anwaltskanzlei in Karlsruhe mit dem Leben als freier Übersetzer in Südfrankreich vertauscht und schlägt sich mehr schlecht als recht durch. Bis zu dem Tag, als er durch merkwürdige Zufälle Inhaber eines Übersetzungsbüros wird - Spezialgebiet: Konstruktionspläne für Kampfhubschrauber. Polger gerät in einen Strudel von Ereignissen in dem Freund und Feind ununterscheidbar sind. - Bernhard Schlink (* 6. Juli 1944 in Großdornberg bei Bielefeld) ist deutscher Jurist und Schriftsteller. Sein Roman Der Vorleser wurde zu einem internationalen Bestseller. 1987 erhielt Bernhard Schlink eine Einladung an die Universität in Aix-en-Provence. Er wohnte drei Monate bei seinem dort ansässigen Freund Walter Popp. Beide waren häufige Leser von Kriminalromanen und beschlossen, selbst einen solchen zu schreiben. Ihr gemeinsamer Roman Selbs Justiz handelt vom 68-jährigen Privatdetektiv Gerhard Selb, den ein Auftrag zurück in die eigene Vergangenheit als Staatsanwalt während der Zeit des Nationalsozialismus führt. Nach dem Erfolg des Erstlings folgten die nächsten Bücher Schlinks ohne Co-Autoren, so der Kriminalroman Die gordische Schleife, der 1989 den Friedrich-Glauser-Preis erhielt. Auch hier ist der Protagonist ein ehemaliger Jurist, Georg Polger, der als Übersetzer nach Südfrankreich aussteigt und durch die Übersetzung von Konstruktionsplänen für Kampfhubschrauber in das Visier eines Spionagerings gerät. Mit Selbs Betrug, ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis, und Selbs Mord schloss Schlink die Trilogie um den Privatdetektiv Gerhard Selb ab. Dorothee Nolte urteilte über Schlinks Selb-Romane: „Es sind schwungvoll geschriebene, häufig witzige Romane, die – Ortskundige werden Straßen und Gebäude wiedererkennen – in Mannheim und Umgebung spielen; raffiniert gebaute Geschichten, in denen die politische Aktualität und die deutsche Vergangenheit präsent sind." (wikipedia) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 238 Belletristik, Deutsche Literatur der achtziger Jahre, Belletristik, Deutsche Literatur der 80-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Deutsche Geschichte 1933-45, Drittes Reich, Nationalsozialismus, Krimis, Kriminalliteratur, Krimi, Mord, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman, Kriminalromane, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalerzählungen, Kriminalbeamter,

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die gordische Schleife. Roman. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21668). 15. Auflage. - Schlink, Bernhard
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Schlink, Bernhard:

Die gordische Schleife. Roman. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21668). 15. Auflage. - Taschenbuch

2003, ISBN: 9783257216684

ID: 58118

15. Auflage. 220 (4) Seiten. 18,1 cm. Umschlagillustration von Andre Derain. Taschenbuch. Kartoniert. Sehr guter Zustand. "Es gibt wenige Deutsche Krimiautoren, die so raffinierte und sarkastische Plots schreiben wie Schlink und ein so präzises, unangestrengt pointenreiches Deutsch." (Frankfurter Rundschau). Georg Polger hat seine Anwaltskanzlei in Karlsruhe mit dem Leben als freier Übersetzer in Südfrankreich vertauscht und schlägt sich mehr schlecht als recht durch. Bis zu dem Tag, als er durch merkwürdige Zufälle Inhaber eines Übersetzungsbüros wird - Spezialgebiet: Konstruktionspläne für Kampfhubschrauber. Polger gerät in einen Strudel von Ereignissen in dem Freund und Feind ununterscheidbar sind. - Bernhard Schlink (* 6. Juli 1944 in Großdornberg bei Bielefeld) ist deutscher Jurist und Schriftsteller. Sein Roman Der Vorleser wurde zu einem internationalen Bestseller. 1987 erhielt Bernhard Schlink eine Einladung an die Universität in Aix-en-Provence. Er wohnte drei Monate bei seinem dort ansässigen Freund Walter Popp. Beide waren häufige Leser von Kriminalromanen und beschlossen, selbst einen solchen zu schreiben. Ihr gemeinsamer Roman Selbs Justiz handelt vom 68-jährigen Privatdetektiv Gerhard Selb, den ein Auftrag zurück in die eigene Vergangenheit als Staatsanwalt während der Zeit des Nationalsozialismus führt. Nach dem Erfolg des Erstlings folgten die nächsten Bücher Schlinks ohne Co-Autoren, so der Kriminalroman Die gordische Schleife, der 1989 den Friedrich-Glauser-Preis erhielt. Auch hier ist der Protagonist ein ehemaliger Jurist, Georg Polger, der als Übersetzer nach Südfrankreich aussteigt und durch die Übersetzung von Konstruktionsplänen für Kampfhubschrauber in das Visier eines Spionagerings gerät. Mit Selbs Betrug, ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis, und Selbs Mord schloss Schlink die Trilogie um den Privatdetektiv Gerhard Selb ab. Dorothee Nolte urteilte über Schlinks Selb-Romane: „Es sind schwungvoll geschriebene, häufig witzige Romane, die – Ortskundige werden Straßen und Gebäude wiedererkennen – in Mannheim und Umgebung spielen; raffiniert gebaute Geschichten, in denen die politische Aktualität und die deutsche Vergangenheit präsent sind." (wikipedia) Versand D: 2,20 EUR Belletristik, Deutsche Literatur der achtziger Jahre, Belletristik, Deutsche Literatur der 80-er Jahre, Literaturtheorie, Germanistik, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Deutsche Geschichte 1933-45, Drittes Reich, Nationalsozialismus, Krimis, Kriminalliteratur, Krimi, Mord, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman, Kriminalromane, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalerzählungen, Kriminalbeamter,, [PU:Zürich : Diogenes Verlag,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , 80799 München
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die gordische Schleife. Roman. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21668). - Schlink, Bernhard
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schlink, Bernhard:
Die gordische Schleife. Roman. - (=Diogenes-Taschenbuch, detebe 21668). - Taschenbuch

2003

ISBN: 9783257216684

[PU: Zürich : Diogenes Verlag], 220 (4) Seiten. 18,1 cm. Umschlagillustration von Andre Derain. Taschenbuch. Kartoniert. Sehr guter Zustand. "Es gibt wenige Deutsche Krimiautoren, die so raffinierte und sarkastische Plots schreiben wie Schlink und ein so präzises, unangestrengt pointenreiches Deutsch." (Frankfurter Rundschau). Georg Polger hat seine Anwaltskanzlei in Karlsruhe mit dem Leben als freier Übersetzer in Südfrankreich vertauscht und schlägt sich mehr schlecht als recht durch. Bis zu dem Tag, als er durch merkwürdige Zufälle Inhaber eines Übersetzungsbüros wird - Spezialgebiet: Konstruktionspläne für Kampfhubschrauber. Polger gerät in einen Strudel von Ereignissen in dem Freund und Feind ununterscheidbar sind. - Bernhard Schlink (* 6. Juli 1944 in Großdornberg bei Bielefeld) ist deutscher Jurist und Schriftsteller. Sein Roman Der Vorleser wurde zu einem internationalen Bestseller. 1987 erhielt Bernhard Schlink eine Einladung an die Universität in Aix-en-Provence. Er wohnte drei Monate bei seinem dort ansässigen Freund Walter Popp. Beide waren häufige Leser von Kriminalromanen und beschlossen, selbst einen solchen zu schreiben. Ihr gemeinsamer Roman Selbs Justiz handelt vom 68-jährigen Privatdetektiv Gerhard Selb, den ein Auftrag zurück in die eigene Vergangenheit als Staatsanwalt während der Zeit des Nationalsozialismus führt. Nach dem Erfolg des Erstlings folgten die nächsten Bücher Schlinks ohne Co-Autoren, so der Kriminalroman Die gordische Schleife, der 1989 den Friedrich-Glauser-Preis erhielt. Auch hier ist der Protagonist ein ehemaliger Jurist, Georg Polger, der als Übersetzer nach Südfrankreich aussteigt und durch die Übersetzung von Konstruktionsplänen für Kampfhubschrauber in das Visier eines Spionagerings gerät. Mit Selbs Betrug, ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis, und Selbs Mord schloss Schlink die Trilogie um den Privatdetektiv Gerhard Selb ab. Dorothee Nolte urteilte über Schlinks Selb-Romane: Es sind schwungvoll geschriebene, häufig witzige Romane, die Ortskundige werden Straßen und Gebäude wiedererkennen in Mannheim und Umgebung spielen raffiniert gebaute Geschichten, in denen die politische Aktualität und die deutsche Vergangenheit präsent sind." (wikipedia), [SC: 2.00], gewerbliches Angebot, [GW: 238g], 15. Auflage.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
BOUQUINIST
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die gordische Schleife
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Die gordische Schleife - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783257216684

ID: b4d87358c8784b693b0b0a83d259db51

Georg Polger hat seine Anwaltskanzlei in Karlsruhe mit dem Leben als freier Übersetzer in Südfrankreich vertauscht und schlägt sich mehr schlecht als recht durch. Bis zu dem Tag, als er durch merkwürdige Zufälle Inhaber eines Übersetzungsbüros wird - Spezialgebiet: Konstruktionspläne für Kampfhubschrauber. Polger gerät in einen Strudel von Ereignissen in dem Freund und Feind ununterscheidbar sind., [PU: Diogenes, Zürich]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03257216688 Versandkosten:, 3, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die gordische Schleife - Bernhard Schlink
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernhard Schlink:
Die gordische Schleife - Taschenbuch

1988, ISBN: 9783257216684

[ED: Taschenbuch], [PU: Diogenes], Gebrauchsspuren nicht dramatisch - leichte Abnutzung des Einbands, aber tadellos lesbar inhaltlich ein spannender Krimi mit Schauplätzen in Frankreich und New York und einem furiosen Finale!, [SC: 1.20], deutliche Gebrauchsspuren, privates Angebot, 179x112x15 mm, [GW: 195g], [PU: Zürich], 1.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
adousch
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die gordische Schleife
Autor:

Schlink, Bernhard

Titel:

Die gordische Schleife

ISBN-Nummer:

3257216688

Georg Polger hat seine Anwaltskanzlei in Karlsruhe mit dem Leben als freier Übersetzer in Südfrankreich vertauscht und schlägt sich mehr schlecht als recht durch. Bis zu dem Tag, als er durch merkwürdige Zufälle Inhaber eines Übersetzungsbüros wird - Spezialgebiet: Konstruktionspläne für Kampfhubschrauber. Polger gerät in einen Strudel von Ereignissen in dem Freund und Feind ununterscheidbar sind.

Detailangaben zum Buch - Die gordische Schleife


EAN (ISBN-13): 9783257216684
ISBN (ISBN-10): 3257216688
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1988
Herausgeber: Diogenes Verlag AG
224 Seiten
Gewicht: 0,231 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.02.2007 20:45:32
Buch zuletzt gefunden am 18.02.2017 08:59:50
ISBN/EAN: 3257216688

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-257-21668-8, 978-3-257-21668-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher